Surfen auf einem Brot.

Auf einem frischgebackenen Brot surfen klingt wirklich abgefahren. Ein Profi-Surfer hat es gewagt. Ob das klappt, seht Ihr im Video:

Hinter der Aktion stehen der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks und die Wildbakers. Das sind zwei junge, deutsche Bäckermeister, die mit originellen Ideen zeigen wollen, wie innovativ und modern das Bäckerhandwerk ist.

Um junge Leute auf den Beruf des Bäckers aufmerksam zu machen, haben sie sich die ungewöhnliche Idee ausgedacht und ein Brot in Form eines Surfbretts gebacken.

Ausprobiert hat es der Profi-Surfer Simon Strangfeld auf dem Münchner Eisbach. Die stehende Welle dort ist weltweit bekannt und nur richtig gute Surfer können sich darauf halten. Da hat sich Simon ganz schön ins Zeug gelegt für das Bäckerhandwerk.

Meint Ihr, die Aktion schafft es, mehr Leute auf den Bäcker-Beruf aufmerksam zu machen?

trnd-Duell: Sommermode 2015.

Auf den Festivals dieses Sommers zeichnen sich zwei völlig konträre Trends ab und wir fragen uns:

Militär- oder Hippielook

trnd-Check

trnd.com jetzt auch für Smartphone und Tablet.

Die technischen Umstellungen an unserer Webseite sind erledigt, alles läuft wieder und es gibt sogar eine Überraschung!

trnd-Webseite jetzt auch für mobile Geräte optimiert

Viele trnd-Partner haben es sich gewünscht und nun ist es soweit: die trnd-Webseite lässt sich endlich auch mit mobilen Geräten wie Smartphone oder Tablet bedienen. Das ist natürlich super, denn so könnt Ihr von nun an bequem von überall aus in den Projektblogs stöbern, mitkommentieren, an Umfragen teilnehmen, über toptrnds abstimmen, Fotos hochladen, Marktforschungsergebnisse (kurz MaFos) übermitteln und und und. Sollte es hier und da noch etwas "im Getriebe knirschen" - alles cool, wir fixen gerade noch die letzten Kleinigkeiten.

Großer Dank gebührt auf jedem Fall unserem Software Development Team, das diesen Fortschritt möglich gemacht hat. Mädels und Jungs, Ihr seid SPITZE!

Technische Umstellungen - ab Freitag ist trnd wieder voll da.

Liebe trnd-Partner,

auf unserer Seite trnd.com stellen wir gerade einige Dinge technisch um, damit in Zukunft alles noch viel besser und schneller läuft.

Technische Umstellung - ab Freitag wieder voll da

Während der Umstellung kann es passieren, dass einige Funktionen nicht aktiv sind - wie z.B. Kommentare schreiben, Umfragen ausfüllen oder sich neu bei trnd anmelden.

Wir nutzen die kleine Abkühlungsphase seitens des Wetters, um richtig Gas zu geben, damit hier am Freitag wieder alles prima funktioniert.

Viele Grüße, Euer trnd-Team

Katzen in Kartons - und der Grund dafür.

Über unsere Startpakete freuen sich häufig auch die Katzen der Projektteilnehmer. Prompt nehmen sie die Pappkartons in Beschlag und klettern hinein. Aber warum fühlen sich Katzen in Kartons so wohl?

Katzen in trnd Startpaketen Fotos von trnd-Partner Kirchenmaus (links) und Ninchen19831 (rechts)

Forscher erklären es so: Katzen - die wilden wie die Haustiere - brauchen einfach Rückzugsorte für ihr Wohlbefinden. Deshalb verkrümeln sie auch gerne unters Bett, wenn Fremde in der Wohnung sind. Um sich in der Natur vor Bedrohung zu schützen, flüchten wilde Katzen in Höhlen oder auf Bäume. Daheim bei Euch werden Kartons und Kisten sofort als ideale Rückzugsorte wahrgenommen und ausgekundschaftet.

Außerdem locken Kartons mit Wärme und Gemütlichkeit. Katzen mögen es wärmer als wir. In kleinen Kisten und Boxen können sie sich gut zusammenrollen. Die Pappe isoliert und so wird der Karton zur kuscheligen "Höhle" mit Wohlfühltemperatur. Es sei ihnen vergönnt.

Weiterführende Links: