Senioren bringen Farbe in Lissabons Straßen.

Dass auch ältere Leute einiges von moderner Street-Art verstehen, zeigt sich in Portugals Hauptstadt auf ungewohnte Weise. Denn hier sprühen Senioren Graffitis an die Wände. Im Video seht Ihr mehr:

Bei dem Projekt LATA 65 lernen interessierte ältere Bürger das Handwerk von richtigen Street-Artists. Ihre selbst entworfenen Motive sprühen sie dann in bunten Farben an dafür ausgewählte Wände.

Die Seniorenkurse erfüllen gleich mehrere Zwecke: sie zeigen, wie generationsübergreifend Kreativität sein kann, geben den älteren Bürgern intellektuelle sowie soziale Herausforderungen und helfen, das Image von Street-Art aufzuwerten.

Nase an Nase mit einem Eisbären.

Die Arktis zuhause erleben - dazu lädt Greenpeace mit einer virtuellen Reise ein. So sollen viele Leute die Schönheit der Region kennenlernen und auf deren Schutz aufmerksam gemacht werden. Auch Werbung nutzt diese Technik.

Virtuelle Reise in die Arktis. Quelle: Bildschirmfotos von https://www.youtube.com/watch?v=HTq7HkixZGc

An Deck des Greenpeace-Schiffes fährt man hinein in den Sonnenaufgang, rundherum eine weitläufige Landschaft aus Meer und Eis. Dort wohnen Robben, Walrösser und Eisbären - eines der Tiere kommt sogar zum Greifen nah an die Kamera. Und auf einmal befindet man sich direkt in einem Gletscher und wandelt durch einen Tunnel aus Eis. Schon beeindruckend, wie moderne Technik es schafft, uns mitten in einen anderen Ort zu versetzen.

Auch kommerzielle Marken entdecken die virtuelle Realität für sich: Beispielsweise macht Oreo mit einem 360° Ausflug in die Welt der Keksproduktion auf sich aufmerksam. Von BMW gibt es ein Autorennen, bei dem es gilt, eine junge Frau im Auge zu behalten, und Honda liefert ein Musikvideo, bei dem die Akustik aus allen Richtungen kommt.

Welchen Ort oder welches Ereignis würdet Ihr in der virtuellen Welt gerne mal erleben?

Fußball-Fans entwerfen Trikots für ihr Team.

Wer bestimmt eigentlich die Designs von Fußballtrikots? Anhänger von Clubs wie Bayern München oder Manchester United können zurzeit selbst Trikots für ihre Vereine gestalten. In je einem davon dürften die Teams tatsächlich auflaufen.

Eingereichte Vorschläge: FC Bayern mit Skyline, Manchester United mit bunten Farben und der AC Mailand mit grünem Muster. (Bilder: www.adidas.de) Eingereichte Vorschläge: FC Bayern mit Skyline, Manchester United mit bunten Farben und der AC Mailand mit grünem Muster. (Bilder: www.adidas.de)

Jede Fußballmannschaft hat normalerweise zwei Trikots zur Auswahl. Ähneln beide aber farblich zu sehr der gegnerischen Mannschaft, haben sie ein drittes in petto. Und das wird für die nächste Champions League Saison 2017/2018 für sechs internationale Vereine von ihren Fans entworfen.

Möglich macht's der Ausrüster Adidas: Per Designwerkzeug kann jeder seiner Kreativität freien Lauf lassen, die User stimmen anschließend über ihre Favoriten ab. Die finale Jury besteht aus den Spielern selbst, die dann das beste Fan-Design für ihre Mannschaft wählen.

Eis mal anders - oder doch klassisch?

Heute ist’s noch mal sommerlich warm, auch rund um die trnd-Zentrale. Da läuft mir beim Anblick der diesjährigen Eis-Trends so richtig das Wasser im Mund zusammen. Entdeckt sie in der Bildergalerie:

  • Aus Zuckerwatte wird ein Wölkchen rund um Hörnchen und Eis. (Foto: instagram.com/milktraincafe)
  • Statt Waffel gibt's hier ein Croissant - noch dazu mit viel Dekoration. (Foto: churnedcreamery.com)
  • Oder dann doch lieber eine klassische Sorte im Hörnchen - zum Beispiel Pistazie, das Eis des Jahres 2016.

Natürlich gibt es auch in dieser Schlemmer-Saison neue Kreationen rund um die kühle Köstlichkeit. In einem Londoner Eiscafé bietet zum Beispiel das Wolkeneis an – ein Hörnchen mit Softeis, umhüllt von fluffiger Zuckerwatte.

Schon beim Ansehen überwältigend sind auch die mit Eiscreme gefüllten Croissants einer kalifornischen Eismacher-Kette. Übrigens ist das Milchspeiseeis des Jahres ein echter Klassiker: Die Sorte "Pistazie" wurde vom Verband der handwerklich arbeitenden Speiseeishersteller in Deutschland zum Sieger gekührt.

Ausgefallene Eistrends oder klassische Sorten – was gönnt Ihr Euch lieber an warmen Tagen?

trnd-Duell: Olympische Spiele 2016.

Heute starten die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro. In den kommenden zwei Wochen gibt's also wieder viel Sport im TV - darum fragen wir uns und Euch:

trnd-Duell: Sport schauen oder selbst machen.

trnd-Check