toptrnd: Cooles neues Zeug - von Euch vorgeschlagen. Zum Entdecken, Abstimmen und Diskutieren.

Als trnd-Partner kannst Du toptrnds bewerten und kommentieren sowie selbst neue coole Produkte, Services und eClips vorschlagen.

Logg Dich dazu einfach bei trnd ein:

Einloggen

Du bist noch kein trnd-Partner? Dann melde Dich jetzt an und schick uns Deinen toptrnd:

Registrierung

Grillen mit Raucharoma.

Beim sommerlichen Grillen erfreut sich Räucherholz zunehmender Beliebtheit. Mit ihm lässt sich Fleisch, Fisch und Gemüse ein feines Raucharoma verleihen.

Barbecuewood zum Verfeinern des Grillguts. Zum Beispiel die Marke Axtschlag bietet verschiedene Holzsorten an, die dem Grillgut je nach Geschmack milde bis würzige Aromen verleihen können. Das Holz wird zunächst in Wasser getränkt und erzeugt dadurch anschließend seinen aromatischen Rauch im Grill.

Von Räucherspänen, über Spieße bis zu Grillbrettern gibt es das Räucherholz in verschiedenen Ausführungen. Je nach Variante eignet es sich insbesondere für sogenannte Smoker – viele Sorten lassen sich aber auch im Kugel-, Gas- und Elektrogrill verwenden.

6 Kommentare
Zum Abstimmen bitte anmelden.

Der schwimmende Lautsprecher.

Wer bei einem Tag am See oder Pool gern Musik hört, der kann seinen Lautsprecher jetzt auch mit ins Wasser nehmen.

  • Der bass Ball verfügt über ein wasserdichtes Gehäuse ...
  • ... und ist dadurch schwimmfähig.
  • Ein Transmitter überträgt die Musik kabellos an den Lautsprecher.

Der bass Ball ist ein wasserdichtes Soundsystem, das an der Oberfläche schwimmt. Er wird über integrierte Funktionstasten bedient, mit denen unter anderem die Lautstärke, Sleepfunktion und die Musikquellen eingestellt werden können.

Neben Radioempfang bietet der bass Ball je einen USB und SD-Karten Steckplatz, über die auf eigene Musikdateien zugegriffen wird. Für die Musikübertragung vom Smartphone ist ein eigener Transmitter im Lieferumfang enthalten, der sich mit dem Kopfhöreranschluss des Handys verbinden lässt.

34 Kommentare
Zum Abstimmen bitte anmelden.

Sportartikel aus Meeresmüll.

Die Marke Adidas will in Zukunft Plastikmüll aus dem Meer als Rohstoffquelle für ihre Produkte nutzen.

Adidas x Parley - Sportschuh aus Plastikmüll.

Um die Meere nachhaltig zu schützen, hat sich das Unternehmen vor Kurzem mit der Organisation Parley for the Oceans zusammengetan. Das erste Ergebnis der Kooperation ist der Sportschuh Adidas x Parley. Dessen Obermaterial besteht komplett aus aufbereitetem Plastikmüll, der aus dem Meer gefischt wurde.

Der Schuh, für den das Unternehmen sogar auf seine klassischen drei Streifen verzichtet hat, ist zunächst ein Prototyp. Doch noch in diesem Jahr sollen erste Produkte aus recyceltem Meeresmüll auch im Handel erhältlich sein.

57 Kommentare
Zum Abstimmen bitte anmelden.

Der Longboard-Kinderwagen.

Statt Schieben: mit dem Buggy lässig durch die Gegend düsen. Das geht mit dem Longboard-Kinderwagen Quinny.

Mit ein bisschen Übung kann laut Hersteller jeder damit fahren (Gewicht bis zu 100 kg). Platz nehmen dürfen Kinder ab dem Alter von einem Jahr bis zu einem Gewicht von 15 kg. Für Sicherheit sorgen Handbremsen, eine Sicherheitsleine und eine automatische Bremse, die greift, wenn der Fahrer fällt.

Der Longboard-Kinderwagen ist momentan in einer limitierten Edition von 1000 Stück verfügbar.

32 Kommentare
Zum Abstimmen bitte anmelden.

Ein Koffer, der mit dem Smartphone verbunden ist.

Stellt Euch vor, Euer Koffer verschließt sich automatisch, sobald er sich außerhalb Eurer Reichweite befindet, sein Standort lässt sich per GPS ermitteln und eine eingebaute Waage sagt Euch sofort, ob er das zulässige Gewicht für den Flug hat. Klingt nach Zukunftsmusik? Gibt es schon bald!

Koffer mit Smartphone-Verbindung.

Das Unternehmen Bluesmart hat einen Nachziehkoffer entwickelt, der mit dem Smartphone verbunden werden kann und damit kontrolliert ist. Voerst wird das mit den Betriebssystemen iOS und Android funktionieren, weiter Plattformen sollen folgen. Der Koffer kann schon jetzt bestellt werden, voraussichtlicher Liefertermin ist im Dezember diesen Jahres.

24 Kommentare
Zum Abstimmen bitte anmelden.