FAQ für Mitglieder - Antworten auf oft gestellte Fragen.

Hier haben wir Antworten auf spezifische Fragen von trnd-Partnern (z.B. zu Projektteilnahme etc.) zusammengestellt. Falls noch Fragen offen sind, schreib uns einfach eine eMail – wir beantworten jede und erweitern auch regelmäßig unsere FAQs.

Fragen zum Projekt

Bei welchen Projekten kann ich mitmachen?

Grundsätzlich kann immer jeder trnd-Partner beim „Marketing zum Mitmachen“ dabei sein, wenn es darum geht, seine Meinung zu neuen Produkten an den Hersteller zu übermitteln und Erfahrungen auszutauschen: Je nachdem, welche Themen Dich interessieren, kannst Du an unterschiedlichen trnd-checks und Diskussionen in den Projektblogs teilnehmen.

Darüber hinaus kann man sich bewerben, das Produkt stellvertretend für alle trnd-Partner auszuprobieren, wenn man ein Bewerbungsticket dafür erhalten hat. Und egal, in welcher Weise oder an welchem Projekt man sich beteiligt – alle sind gleich wichtig. Denn es geht immer um Eines:

Als trnd-Partner wollen wir mit unserer Meinung direkt Einfluss nehmen auf Produktentwicklung und große Marken. Ziel ist es, Marketingprozesse von Grund auf zu revolutionieren, damit wir als Kunden nicht mehr nur passive Zuschauer beim Marketing sind (so wie bei Radio- oder TV-Spots), sondern aktiv beim Marketing mitwirken können. Wir können unsere Meinung direkt an den Hersteller übermitteln und durch das Weiterempfehlen von Produkten (Mundpropaganda) mitbestimmen, welche Produkte wir in Zukunft haben möchten.

Wie werden die Teilnehmer für die Probierphase eines Projekts zusammengestellt?

Für ein trnd-Projekt kann sich jeder bewerben, der ein Bewerbungsticket dafür erhalten hat. Die Bewerbung selbst besteht aus einigen Fragen und einem kurzen Text, den Ihr über Euch schreiben könnt. Diese Angaben werden dann genutzt, um das bestmögliche Team zusammenzustellen. Die Zusammenstellung erfolgt nach einem Algorithmus bzw. einer Quotierung, die „Bucket Sort“ genannt wird:

Je nachdem, wie die Marktforschungskriterien für das betreffende Produkt aussehen, werden verschiedene Gruppen („Buckets“) definiert. Eine Gruppe könnten z.B. trnd-Partner sein, die das Produkt bereits verwenden, eine zweite Gruppe könnten Noch-Nicht-Produktverwender sein. Diese beiden Gruppen könnten dann zusätzlich noch aufgeteilt sein in unterschiedliche Altersgruppen, Regionen etc. Sind die Gruppen festgelegt (oft bis zu 10 Gruppen), dann wird aus den Marktforschungskriterien die prozentuale Verteilung festgelegt. D.h. z.B. 10% der Teilnehmer aus der ersten Gruppe, 20% aus der zweiten Gruppe usw.

Nun werden die Bewerbungen den unterschiedlichen Gruppen zugeteilt und innerhalb der Gruppen noch nach weiteren Faktoren sortiert. Dabei berücksichtigen wir z.B. mittlerweile auch die Dauer der trnd-Mitgliedschaft: Für jedes Projekt wird sowohl ein Prozentsatz länger angemeldeter trnd-Partner als auch ein Prozentsatz von trnd-Neulingen ausgewählt.

Die Bewerbungsschreiben gucken wir uns natürlich auch an. Je nach Projektanforderung können hier wieder sowohl „Fans“, Noch-Nicht-Verwender oder „dem-Produkt-gegenüber-Kritisch-eingestellte“ wichtig für die Zusammenstellung des Projektteams sein.

Und zu guter Letzt: Wenn es in den verschiedenen Gruppen („Buckets“) mehrere gleich gut geeignete Teilnehmer gibt (was meistens der Fall ist), dann losen wir aus diesen Teilnehmern aus. Es gehört also immer noch eine Portion Glück dazu, um für die Probierphase eines Projekts ausgewählt zu werden. Da wir immer nur eine begrenzte Anzahl an Paketen mit Testprodukten haben, kann es vorkommen, dass manchmal auch eine extrem gute Bewerbung nicht reicht, um ins Team der Probierphase zu kommen. Die Auslosung unter den „am-besten-Geeignetsten“ innerhalb der verschiedenen Gruppen ist jedoch die fairste Variante.

Könnt Ihr die genauen Kriterien für die Zusammenstellung des jeweiligen Projektteams bekanntgeben?

Die genauen Kriterien können wir in den meisten Fällen leider nicht bekanntgeben, denn ...

  1. Dies könnte Angaben bei der Projektbewerbung beeinflussen und in verschiedene Richtungen verzerren. Wichtig bei Projektbewerbungen (und wie bei trnd im Allgemeinen) ist die ehrliche Meinung jedes einzelnen trnd-Partners. Und gerade bei der Projektbewerbung werden nicht immer nur Fans eines bestimmten Produktes gesucht, sondern vielleicht auch mal ein Anteil „Noch-Nicht-Verwender“, ein Anteil kritischer Verwender etc.

  2. Jedes trnd-Projekt besteht auch aus einem Marktforschungsanteil, bei dem der Hersteller vielleicht die unterschiedliche Produktverwendung in zwei Bundesländern herausbekommen will oder die Meinung in verschiedenen Altersgruppen untersuchen will. Diese wissenschaftlichen Messungen würden wir stark verfälschen, wenn wir die genauen Kriterien für die Zusammenstellung des jeweiligen Projektteams veröffentlichen würden.

Kann ich mein Bewerbungsticket auch an jemand anderen abgeben?

Wenn Du Dir diese Frage stellst, besitzt Du den richtigen trnd-Spirit – gratuliere zu dieser fairen Einstellung! Denn Fairness ist eine der wichtigsten Eigenschaften bei trnd.

Deshalb ist dieser Vorschlag prinzipiell auch eine gute Idee. Das eigene Bewerbungsticket an jemand anderen weiterzugeben, ist allerdings nicht möglich, da wir bei der Vergabe der Tickets auch gezielt Zielgruppenkriterien und Marktforschungsaufgaben berücksichtigen müssen, die durch das Weitergeben an jemand anderen verzerrt werden würden.

Aber durch Dein faires Verhalten gibst Du anderen automatisch eine Chance: Schon allein durch Deinen Verzicht auf die Bewerbung erhöhst Du die Chancen für andere Bewerber, die richtig doll Lust und auch Zeit für das Projekt haben.

Was ist ein Bewerbungsticket?

Um sich für ein trnd-Projekt bewerben zu können, benötigt man ein Bewerbungsticket.

Ein Bewerbungsticket zu bekommen, hängt von vielen Voraussetzungen ab, die man selbst nicht beeinflussen kann - ist also in erster Linie Glücksache. Auch das Team in der trnd-Zentrale hat (fast) keinen Einfluss auf die Vergabe der Bewerbungstickets.

Und so kommt die Vergabe der Bewerbungstickets zustande:

Gesamt-Teilnehmerzahl.
Gemeinsam mit unserem Kunden (d.h. dem Hersteller der betreffenden Produkte) legen wir fest, wie viele trnd-Partner das Produkt stellvertretend für die ganze trnd-Community ausprobieren können. Je nach Produkt (und Preis des Produktes) können das 100 trnd-Partner sein oder auch mal 10.000 trnd-Partner. Grundsätzlich versuchen wir immer, so viele Pakete wie möglich zu organisieren.

Region.
Unser Kunde definiert die Region, in der das trnd-Projekt stattfinden soll. trnd gibt es mittlerweile in Deutschland, Österreich, der Schweiz, in den Niederlanden, in Spanien, Portugal, Belgien, Frankreich, Italien, Ungarn, Tschechien, Polen und der Türkei. Für ein Produkt, das nur in Spanien erhältlich ist, macht es für unseren Kunden natürlich wenig Sinn, trnd-Partner aus Deutschland einzuladen. Ebenso kann es sein, dass aus Marktforschungsgründen ein Projekt nur in bestimmten Regionen durchgeführt werden soll (z.B. nur in Bayern, nur in NRW, nur in Berlin, nur in Städten mit mehr als 300.000 Einwohnern etc). Und je nachdem, in welcher Region man wohnt, kommt man dann für ein Bewerbungsticket infrage oder nicht.

Zielgruppe.
trnd ist keine Werbegeschenk- oder Prämien-Veranstaltung, sondern "Marketing zum Mitmachen". Deshalb besteht jedes trnd-Projekt immer auch aus einem Marktforschungsanteil. Für diesen Marktforschungsanteil ist es wichtig, dass die Zusammenstellung der trnd-Projektteilnehmer exakt den vom Kunden festgelegten Wunschkriterien entspricht. Das kann bedeuten, dass wir ein Projektteam zusammenstellen müssen, das 80% weiblich und 20% männlich sein soll, dazu sollen 70% der Projektteilnehmer Kinder zwischen 6-10 Jahren haben, 20% sollen in Städten wohnen, die mit "A" beginnen und die Projektteilnehmer sollen zwischen 18 und 25 sowie zwischen 40 und 45 Jahre alt sein. Oder 26-39 Jahre und 46 und älter. Oder nur trnd-Partner, die gerade 33 geworden sind. Oder aus jeder Stadt Deutschlands genau 5 trnd-Partner. Hier gibt es die "verrücktesten" Anforderungen.

Außerdem berücksichtigen wir Eure Interessen, die Ihr uns bei Eurer Anmeldung oder in zahlreichen trndometr-Umfragen mitteilen könnt. Dabei suchen wir manchmal das eine und manchmal das andere Extrem: für ein Kochprojekt suchen wir vielleicht mal die absoluten Kochprofis ... für ein anderes Kochprojekt suchen wir vielleicht eher die Koch-Einsteiger. Mal suchen wir trnd-Partner ohne Kinder, mal trnd-Partner mit Kindern. Mal soll das Projektteam aus Leuten bestehen, die möglichst viel Erfahrung im Internet haben, mal brauchen wir vor allem Internet-Newbies.

Wir drücken die Daumen!
Ihr seht, dass man häufig eine Menge Kriterien erfüllen muss, um ein Bewerbungsticket für ein Projekt zu erhalten. Daher kann es auch mal ne Zeitlang dauern, bis man ein Bewerbungsticket erhält. Wir drücken die Daumen! :-)

trndometr

Was sind trndometr?

In trndometr-Umfragen ermitteln wir laufend, was die Gemeinschaft der trnd-Partner am meisten interessiert. Hier kannst Du Angaben zu Deinen Interessen machen und diese auch jederzeit aktualisieren. Wir nutzen diese Informationen, um möglichst passende Projekte für Dich zu finden. Deshalb steigt auch Deine Chance auf ein Bewerbungsticket, wenn Du trndometr ausfüllst.

Wichtig hierbei: Bei den trndometr-Umfragen geht es wirklich darum, uns Deine ehrliche Meinung mitzuteilen – eine Lobhudelei (und ein „alles gut finden“) ist auch hier nicht wirklich zielführend. Denn nicht immer werden für trnd-Projekte diejenigen Leute gesucht, die Produkt XY „sehr gut“ finden oder es bereits verwenden. Vielleicht ist ein Hersteller gerade an der Meinung von Leuten interessiert, die dem Produkt bisher eher kritisch gegenüberstehen oder das Produkt noch gar nicht verwenden.

Deshalb kann es auch mal sein, dass Du trotz Interesses an einem Produkt kein Bewerbungsticket dafür erhältst, weil der Hersteller vielleicht diesmal ausschließlich die Meinung von Noch-Nicht Verwendern wissen möchte.

Wombats

Was sind Wombats?

"Wombats" sind so etwas Ähnliches wie „Fleißbildchen/-bienchen“ oder die eBay-Sternchen – man erhält sie bei trnd, wenn man an verschiedenen Aktivitäten teilnimmt, z.B. wenn man eine trndometr- oder Projekt-Umfrage ausfüllt, Mitglieder wirbt oder wenn ein eingereichter Vorschlag für toptrnds veröffentlicht wird.

Bei einer Projektteilnahme gibt einem die Anzahl der Projekt-Wombats zudem eine ungefähre Einschätzung darüber, wie aktiv man bereits im Projekt war. Also ob man z.B. bereits alle Projektumfragen ausgefüllt hat und ob man schon von vielen Gesprächen mit Freunden und Bekannten berichtet hat.

Eine Übersicht über die erhaltenen Wombats kannst Du Dir jederzeit in Deinem Mitgliederbereich anschauen.

Und warum heißen die Wombats eigentlich Wombats? Erstens war uns „Punkte” viel zu langweilig. Und im Begriff “Wombat” steckt viel drin: “WOM” ist z.B. die Abkürzung von Word-of-Mouth (= Mundpropaganda), beschreibt also den Grundgedanken von trnd. Außerdem ist der Wombat ein lustiges Wesen. :-)

toptrnds

Was sind toptrnds?

Die Überschrift der Rubrik toptrnds erklärt, worum es geht: "Cooles neues Zeug – von Euch vorgeschlagen. Zum Entdecken, Abstimmen und Diskutieren."

In dieser Rubrik wollen wir uns austauschen, welche Trends cool sind, welche nicht und was es interessantes Neues zu entdecken gibt. Je nachdem, welche Themen Dich interessieren, kannst Du Deine Einschätzung zu einem neuen toptrnd per Klick auf die Sternchen abgeben (am Ende des Artikels) oder Dich an den Diskussionen beteiligen.