Grundschüler der Waldschule Zehlendorf nahmen an einer Aktion des Bettenherstellers Kiezbett teil und setzten 1.000 neue Bäume in den Waldboden im Düppeler Forst bei Berlin. :deciduous_tree: Dabei brachte der Bettenhersteller den Kindern die Bedeutung des Naturschutzes bei und ermöglichte ihnen wertvolle Natur-Momente. Die Kinder hatten Spaß bei der Aktion und lernten gleichzeitig viel über Forstwirtschaft. Das Pflanzprojekt gibt es schon seit 2017 und wurde von einem der Gründer des Unternehmens ins Leben gerufen. Schon damals war die Waldschule Zehlendorf als Kooperationspartner dabei.

Naturschutz liegt dem 2015 gegründeten Unternehmen am Herzen, darum stellt es seine Massivholzbetten ausschließlich aus lokal gewonnenen Materialien her. Pro verkauftem Bett pflanzt die Marke außerdem vier bis zehn neue Bäume in die Wälder rund um Berlin. Ich finde, Kiezbett bringt Nachhaltigkeit auf ein neues Level – eine wirklich tolle Aktion, die Bäume nicht einfach pflanzen zu lassen, sondern sie zusammen mit Kindern in den Boden zu setzen. :blush: :herb: