Der französische Autohersteller Citroën hat die spezielle Brille namens 'Seetroën' vorgestellt, die gegen Übelkeit auf Reisen helfen soll. Sitzt man etwa im Auto, gerät beim Lesen oder beim andauernden Blick aufs Samrtphone der Gleichgewichtssinn leicht durcheinander. Die Brille beugt dem vor, indem sie ihrem Träger eine stillstehende Umgebung vortäuscht: Eine dunkle Flüssigkeit im Rahmen erzeugt einen stabilen Horizont, so empfängt das Gehirn über die Augen das Signal, man bewege sich nicht fort.

Mit der zur Urlaubszeit passenden Idee macht die französsiche Automarke auf innovative Art sich aufmerksam und beruft sich dabei auf ihren Gründungsgedanken, Komfort und Mobilität miteinander zu vereinen. Eine lustige und raffinierte Idee, wie ich finde. Da die Brille außerdem in etwa 95 % der Fälle gegen Reiseübelkeit helfen soll, ist sie eine echte Verbesserung für viele Menschen. Ob man die etwas eigenwillig aussehende Brille aber tragen möchte, sei jedem selbst überlassen. :wink: