Die Erfinder der sogenannten Boxwars (dt. Kistenkampf), Hoss und Ross Koger, wollten sich in ihrer Freizeit kreativ austoben und fanden schnell Gleichgesinnte. Ihre Idee: Aufwendige Rüstungen aus Pappe basteln und diese anschließend in einem "Kampf" zerstören. Diese Veranstaltungen sind ein wildes, spaßiges Durcheinander, bei dem niemand gewinnt. Denn das Motto der Boxwars lautet "No winners, only losers" (dt. keine Gewinner, nur Verlierer). Außerdem soll die verwendete Pappe aus recyceltem Material bestehen. Ansonsten gibt es wenige Spielregeln, außer die anderen Teilnehmer so zu behandeln, wie man von ihnen behandelt werden möchte.

Der erste "Kampf" der Brüder fand 2002 in Melbourne statt. Da sie damit so viel Erfolg hatten, entwickelte sich schnell mehr daraus. Die Idee verselbstständigte sich geradezu und so bildeten sich weltweit immer mehr Gruppen, die dieses Hobby nachahmen. Die Brüder selbst veranstalteten schon bald Boxwars auf Festivals und traten sogar in einem Musikvideo der Band Metals auf, deren Bandmitglieder ebenfalls allesamt in Pappe gekleidet sind. Ich finde, das ist eine wirklich abwechslunsgreiche Freizeitgestaltung und frage Euch...

...welche Hobbys habt Ihr?