Um die Lebensbedingungen in vielen Teilen der Welt zu verbessern, haben sich zwei Firmen zusammengetan und ein ganz spezielles Haus entwickelt. Die Non-Profit-Organisation New Story und das Bautechnik-Unternehmen Icon haben gemeinsam das erste zugelassene 3D-Druck-Haus kreiert. Das Besondere daran: Es ist in weniger als 24 Stunden fertig und kostet nur 3.250 Euro. So erhalten Menschen, die beispielsweise durch ein Erdbeben abrupt wohnungslos geworden sind, schnell wieder eine sichere Unterkunft.

Über die beteiligten Firmen hinaus, die mit dem Projekt keine kommerziellen Absichten verfolgen, ist jeder Interessierte zum Mitmachen eingeladen. Mithilfe von Spenden für den nachhaltigen Hausbau aus dem 3D-Drucker können Familien unterstützt werden, die in Armut leben und so schnellstmöglich sicheren Wohnraum erhalten. Dabei erfährt man genau, welche Familie man unterstützt und wann das geförderte Haus bezogen wird. Die erste Siedlung aus mehreren Häusern wird in El Salvador gedruckt, weitere Orte sollen folgen.

Quelle: New Story