Die Organisation "Human Library" (dt. menschliche Bibliothek) veranstaltet Treffen, auf denen sich Teilnehmer offen mit eher ungewöhnlichen Menschen austauschen können. Hier dürfen sie alle Fragen stellen, auf die sie schon immer eine Antwort haben wollten. Man kann sich bei diesen Treffen beispielsweise mit Nudisten, Arbeitslosen, Gehörlosen, Veganern, Homosexuellen oder vollständig Tätowierten unterhalten. Ziel der Veranstaltungen ist es, Menschen nicht in Schubladen zu stecken und Vorurteile zu überwinden.

Die menschliche Bibliothek startete in Dänemark im Jahr 2000. Seitdem fanden die Veranstaltungen schon in 70 verschiedenen Ländern statt. Wann und wo es die nächsten Treffen gibt, seht Ihr auf der Facebook-Seite der "Human Library". Ich finde, das ist eine sehr schöne Idee und eine gute Gelegenheit, sich selbst ein Bild zu machen und die eigene Einstellung zu überdenken.

Mit welchen Menschen würdet Ihr gerne mal sprechen?