Das heftige Erdbeben in Haiti hat wohl jeder aus Zeitung und Fernsehen mitbekommen. In der trnd-Zentrale hatten wir überlegt, wie wir den Menschen in Haiti am besten helfen können ... und durch Zufall (oder besser durch Mundpropaganda) haben wir erfahren, dass eine Bekannte von Dottore ein Waisenhaus in Jacmel, Haiti betreibt: das "Zentrum für obdachlose Kinder Jacmel".

Jacmel Haiti Links: die Kinder in ihrer Schuluniform vor dem Waisenhaus - vor dem Erdbeben. Rechts: einer der Jungen - Ricardo, 14 - holt Wasser auf seinem Fahrrad.

Die Stadt und das Waisenhaus sind nahezu vollkommen zerstört, die 22 Kinder haben das Erdbeben überlebt, leben aber aktuell im Freien. Wir haben gefragt, welche Dinge am dringendsten benötigt werden. Oben auf der Liste stand bis eben eine Wasserpumpe für die Wasserversorgung. Und wir freuen uns, Euch mitteilen zu können, dass wir - stellvertretend für alle trnd-Partner - den Bau dieser Wasserpumpe eben beigesteuert haben :D

Wenn Ihr das Waisenhaus ebenfalls unterstützen wollt, dann könnt Ihr Euch hier mit einer Spende für die Clemont-Stiftung beteiligen. Die Spende geht ohne Verwaltungsaufwand (!) an das Zentrum für obdachlose Kinder Jacmel. Sie wird eingesetzt für den Wiederaufbau des Zentrums, zur Aufnahme weiterer Waisen, für Essen, Wasseraufbereitung, Werkzeuge und Kleider für Bedürftige in Jacmel/Haiti.