• Hazel Zakariya (Quelle: instagram.com/hazelzakariya) verbindet mit ihrer Smoothie-Kunst ....
  • ... die Liebe zum Essen und Malen.
  • Knallbunte Vitaminpower packt Rachel Lorton in ihre Smoothie Bowls. (Quelle: https://www.instagram.com/hazelzakariya/)

Bei Hazel Zakariyas Bildern musste ich zweimal hinsehen, um wirklich glauben zu können, dass sich die akkuraten Zeichnungen tatsächlich auf einem Smoothie befinden. Sie verwendet dafür Lebensmittel, die von Natur aus eine kräftige Farbe haben - wie Kurkuma, Spirulina-Pulver, Kakao oder Kokoscreme. In Form bringt sie die Malereien mit Holzstäben oder Messern und fügt oft noch essbare Blüten zur Zierde hinzu.

Noch leuchtender und bunter geht es in Rachel Lortons Schüsseln zu, aber auch das gelingt mit natürlichen Zutaten. Zum Verzieren nutzt sie eine Squeeze-Flasche mit Tülle und schnitzt oft noch Obst in verschiedene Formen.

Tipp für alle, die das mal selbst ausprobieren wollen: Der Smoothie an sich sollte dickflüssig sein, die Zutaten zum Verzieren möglichst leicht. Und wenn mal etwas daneben geht: Einfach verrühren und von Neuem beginnen.