Wer in der großen Schweizer Supermarktkette Coop einkauft, der findet seit Neuestem zwischen Rindfleisch-Patty und veganen Würstchen auch Insekten-Burger und -Bällchen der Marke Essento. Laut einer Konsumentenstudie der Berner Fachhochschule sind rund 9 % der Schweizer schon jetzt bereit, die neuen Insektenprodukte zu probieren. Ein Drittel der Befragten ist der Sache gegenüber immerhin aufgeschlossen, wartet aber lieber mal mit dem Probieren ab.

Lohnen würde sich das Einbeziehen von Insekten in den täglichen Speiseplan: Sie sind eine sehr gute Proteinquelle und enthalten viele Vitamine sowie Mineralstoffe. Ihre Züchtung ist außderdem um ein Vielfaches ökonomischer als die von herkömmlichem Fleisch: Farmflächen könnten reduziert werden und der Wasser-, Futter- und CO2-Verbrauch wäre auch viel geringer. Aufgrund bestehender Lebensmittelgesetze findet man in Deutschland und Österreich noch kein ähnliches Angebot. Doch schon Anfang 2018 könnte sich das mit einer neuen EU-Verordnung ändern, die Insekten als neuartiges Lebensmittel anerkennt.

Quelle: www.essento.ch/produkte