Mach' mit und verschenke ein Buch.

Alternativ zum Valentinstag ist heute auch der Verschenke-ein-Buch-Tag: Vor allem Kindern soll an dem internationalen Aktionstag die Welt des Lesens eröffnet werden.

Mache heute einem kleinen Kind eine große Freude - mit einem Buch. Mache heute einem kleinen Kind eine große Freude - mit einem Buch (Quelle: bookgivingday.com).

Mit einem Buchgeschenk einem kleinen Menschen die Welt des Lesens und der Literatur näher bringen: Dafür ist heute der passende Tag. Den internationalen "Verschenke-ein-Buch-Tag" begeht man am besten, indem man Bücher an Kinder verschenkt, sie an soziale Einrichtungen spendet oder im öffentlichen Raum für kleine Leseratten hinterlässt.

Dank einer britischen Initiative gibt es den Aktionstag seit 2012. Auf seiner offiziellen Internetseite gibt es Poster, Lesezeichen und Buchdeckel zum Herunterladen und Ausdrucken, um den Tag noch bekannter zu machen. Auch wen man beschenken wird oder welche Erfahrungen man dabei gemacht hat, kann man dort auf einem Blog mit anderen teilen.

@all: Welches Buch würdest Du heute - egal, ob an Groß oder Klein - verschenken?

64 Kommentare

Whoopy11 • 17.02.17 - 07:58 Uhr

Für Kinder: Michael Ende: Die unendliche Geschichte, Jim Knopf oder der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch.
Für Erwachsene: Sebastian Fitzek - das Paket

Bonita876 • 17.02.17 - 08:57 Uhr

Das Geheimniss der Pralinenschatel (Kinderbuch)

Pablito • 17.02.17 - 09:02 Uhr

@Hani2: Das finde ich super: Nicht nur das Lesen fördern, sondern Kinder auch gezielt in ihren Interessen bestärken und zum Mitmachen motivieren. :thumbsup:
@all: So weit vorne wie der kleine Prinz bei Euren Kommentaren ist, werde ich ihn am Wochenende auch mal wieder aus dem Regal ziehen - hab' richtig Lust auf diese zauberhafte Geschichte bekommen. :grinning:

piusm • 17.02.17 - 12:24 Uhr

Für Kinder: Dalmatiner Teddybär Wommel

georgios • 17.02.17 - 12:52 Uhr

Für Kinder Das Vampel ;)

schnee-eule • 17.02.17 - 13:23 Uhr

Ich verschenke immer Bücher von Blyton oder Ende. Vielen Kindern habe ich auch Märchenbücher von Grimm, Andersen oder Hauff geschenkt. Mit diesen Büchern fördert man auch einen besseren Sprachgebrauch. Es mnacht mir immer wieder freude die Kinder auch lesen zu sehen. Oft erzählen die Kinder mir auch wie gut sie die Bücher fanden.

pysioma • 17.02.17 - 15:45 Uhr

Bücher zu verschenken,um Kinder ans Lesen heranzuführen,nahte ich für ganz wichtig.Kleinere Kinder freuen sich auch über die Bücher mit Leo Lausemaus.

prinzesin • 17.02.17 - 18:11 Uhr

-fünf Freunde- habe ich sehr gemocht

xenalein • 18.02.17 - 09:33 Uhr

Die Bücher von Alexander Wolkow - viel Raum für Phantasie und Abenteuer.

Surdo • 18.02.17 - 12:26 Uhr

Paul Maar. Die Maus die hat Geburtstag heut.

Beans • 18.02.17 - 13:50 Uhr

"Der kleine Prinz" - Antoine St. Exupéry

Beans • 18.02.17 - 13:52 Uhr

Leider empfinde ich es heute schwieriger als früher, Kinder an's lesen heranzuführen. Oft höre ich "das wird sicher irgendwann verfilmt". Und ich stelle auch fest, daß das Buch "durchfällt", wenn es den jungen Leser/die junge Leserin nicht gleich auf der 1. Seite fesselt...

Enilorac85 • 18.02.17 - 16:27 Uhr

Trotzkopf

klecky • 18.02.17 - 23:47 Uhr

Fünf Freunde, spannend und für Omis und Opis zum Vorlesen auch sehr gut.

Nach oben