Die Handelskette Rewe plant, bis zum Ende des Jahres in den eigenen Märkten und denen der Tochtergesellschaften wie Penny oder Toom keine Einweg-Trinkhalme aus Plastik mehr zu verkaufen. Eine mögliche Alternative dazu haben wir Euch kürzlich in den toptrnds vorgestellt. Lidl und Kaufland wollen bis Ende des Jahres 2019 auch auf Plastik-Trinkhalme verzichten, zusätzlich sollen auch weitere Einwegplastikartikel wie Becher, Teller, Besteck und Wattestäbchen aus ihrem Sortiment verschwinden.

Alle Märkte wollen stattdessen umweltfreundlichere Alternativen aus Papier, Weizengras oder Edelstahl anbieten - sogar Makkaroni kommen als Ersatz für die Trinkhalme in Frage. Damit greifen sie den geplanten gesetzlichen Regelungen der EU sogar vor. Diese möchte erreichen, dass Wegwerfgeschirr, Strohhalme und Plastikbesteck künftig aus dem Alltag der Europäer verschwinden und die Menge an Plastikmüll auch weltweit schrumpft.

Strohhalm, Wattestäbchen, Plastikbesteck und Co. - kennt und nutzt Ihr jetzt schon umweltfreundliche Alternativen?