Heute sind Senioren in der Werbung ganz akiv und modern. Nun stehen Senioren öfter im Mittelpunkt der Werbung - z. B. bei Reebok und Nike. (Quelle: http://news.nike.com/news/unlimited-youth-sister-madonna-buder; http://www.focalstyle.com/2017/01/16/)

Auf der ganzen Welt ändern Marken allmählich die Darstellung von Senioren in ihrer Werbung. Getreu dem Motto 60 ist das neue 40, soll sie die ältere Generation inspirieren und gleichzeitig junge Menschen herausfordern, sich neu mit dem Thema Alter zu befassen. Hier ein paar Beispiele:

  • Man ist nie zu alt, um seine Ziele zu verfolgen: Reeboks neuer Markenbotschafter ist Mr. Wang, ein 80 Jahre alter Großvater. Er lernte mit 44 Englisch, startete mit 50 sein Fitnessprogramm und lief mit 79 über den Laufsteg der Beijing Fashion Week.

  • Jugend hat keine Altersgrenze: Nike zeigte während der Olympischen Spiele die 86-jährige Nonne Madonna Buder als Werbegesicht (im TV-Spot), die an Ironman Rennen teilnimmt.

  • Volvic zeigt einen grauhaarigen Mann an seinem ersten Tag an der Uni. Er geht aber nicht als Professor dorthin, sondern als Student. Das stellen auch die Mitstudenten (anerkennend) fest.

  • Argentiniens Tourismusgesellschaft zeigt im TV-Spot ein älteres Paar im Urlaub: Sie fischen, gehen Windsurfen, fahren Geländemotorrad und mehr - und fluchen dabei vor Spaß.

Die ehemaligen Klischees werden durch moderne, leichte und humorvolle Rollenbilder abgelöst, indem die Lebensgeschichten von realen bzw. fiktiven Senioren gezeigt werden. Wie gefällt Euch dieser Werbeansatz?