Login

Passwort vergessen?

Neu bei trnd?

Dann melde Dich einfach kostenlos und unverbindlich an, schon kannst Du an trnd-Projekten teilnehmen:

Jetzt Mitglied werden.

Was ist trnd?

Mehr Informationen.

Schüler werben für das Watt.

Schützen und erhalten, was einem am Herzen liegt, indem man es bekannt macht: Zwei nordfriesische Schüler bewerben das Weltkulturerbe Wattenmeer, um auf seinen Wert hinzuweisen.

Die beiden Brüder Artur und Rasmus ergriffen kurzerhand die Initiative, um ein Stück ihrer Heimat und des internationalen Weltkulturerbes zu schützen: Mit ihrem selbst gemachten Video werben sie für den Erhalt und Schutz des einzigartigen Lebensraums Wattenmeer. So wollen sie auf dessen besonderen Wert und die Lage der Meere im Allgemeinen aufmerksam machen.

Hintergrund der Aktion war der Internationale Tag des Meeres 2017 und die zu diesem Anlass erstmals in New York stattfindende "Ocean Conference" (dt.: Ozean Konferenz) der Vereinten Nationen zur Rettung der Meere. Aktiv werden, weitersagen und so bekannt machen, was einem wichtig ist und gefällt: Dafür stehen auch wir als trnd-Partner - und finden die Aktion darum natürlich super!

@all: Wofür würdet Ihr Euch auf besondere Weise einsetzen?

Neue Namen für Produkte gesucht.

Wie Ihr vielleicht schon gehört habt, dürfen vegane Ersatzprodukte seit Kurzem nicht mehr so heißen, wie ihre Vorbilder aus tierischen Milcherzeugnissen. Wir in der trnd-Zentrale rätseln bereits, wie solche Produkte in Zukunft heißen könnten - und sind neugierig auf Eure Ideen.

Sojamilch, Tofukäse und Co. brauchen neue Namen.

Laut Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) dürfen Produkte, die ausschließlich aus pflanzlichen Lebensmitteln bestehen, keine Bezeichnungen wie diese mehr im Namen tragen: „Milch“, „Butter“, „Käse“, „Joghurt“, „Rahm“ oder „Sahne“. Denn diese Begriffe stehen für Erzeugnisse, die tierischer Herkunft sind. Damit es keine Verwechslungen gibt, darf es so etwas wie Sojamilch, Pflanzenbutter oder Tofukäse in Zukunft nicht mehr geben.

Einige Ausnahmen existieren: Beispielsweise behalten Kokosmilch, Kakao- oder Erdnussbutter ihre Namen. Tofuwürstchen oder Veggie Wurst ist davon aktuell noch nicht betroffen. Für die Milchprodukte müssen aber nun viele neue Namen her und da freuen wir uns schon wie die Schnitzel auf Eure Phantasie:

Wie würdet Ihr Tofukäse, Pflanzenbutter, Sojamilch, Hafersahne und Co. künftig nennen?

Kleines Mädchen gewinnt Werbepreise und ...

... wird zur Touristenattraktion! Eine Aktion, die für mehr Frauen in Führungspositionen wirbt, ist zum großen Erfolg geworden:

Die Statue "Fearless Girl" steht an der Wall Street in New York. Seit dem 8. März 2017 steht die Bronzestatue "Fearless Girl" in New York. (Quelle: https://www.instagram.com/p/BRcOx58gyK9/; https://www.mccann.com/work/fearless-girl)

Die Statue "Fearless Girl" (zu deutsch: Furchtloses Mädchen) wurde am Internationalen Frauentag an der Wall Street in New York platziert - direkt vor dem bekannten Wahrzeichen Charging Bull, der Stärke und Macht verkörpert. Sie soll symbolisch für die Frauenbewegung sowie die Hoffnungen und den Ehrgeiz jedes Mädchens stehen. Auftraggeber der Skulptur ist eine Vermögensverwaltungsfirma in den USA, die herausfand: Firmen sind erfolgreicher, wenn auch Frauen leitende Positionen haben.

Eine Fachjury fand die Aktion, die weltweit für Aufmerksamkeit gesorgt hat, sehr gelungen. Die Statue gewann vier Preise in verschiedenen Kategorien der Cannes Löwen (eine bekannte Auszeichnung für Kreativität in der Werbebranche) mit der Begründung, dass die Botschaft unabhängig von Sprache, Kultur oder Geographie zu verstehen ist.

Außerdem erfreut sich das Mädchen in der Öffentlichkeit großer Beliebtheit. Deshalb hat der New Yorker Bürgermeister entschieden, dass die Statue nicht wie ursprünglich geplant nur einen Monat, sondern ein ganzes Jahr lang zu sehen sein soll.

Gillette Club Station im trnd-Projekt.

Es gibt smarte Neuigkeiten aus dem Hause Gillette: Die Marke hat in Österreich vor Kurzem ihren ersten Rasierhalter auf den Markt gebracht, mit dem wir Klingen per Knopfdruck bestellen können. Und den lernen wir im akuellen Projekt kennen.

Gillette Club Station im neuen trnd-Projekt.

Die Gillette Club Station ist ein schlichter, schicker Halter für den Nassrasierer, der durch einen einfachen Knopfdruck die Bestellung neuer Klingen in Gang setzt. Der Klick auf eine Bestätigungs-Mail ist in den Ablauf integriert, um versehentliche Bestellungen zu verhindern.

Alle österreichischen trnd-Partner, die sich für die Neuheit von Gillette interessieren, können sich zunächst zwei Wochen lang darüber informieren, diskutieren und Fragen stellen. 100 von ihnen erhalten dann die Möglichkeit, sich selbst davon zu überzeugen, ihre Meinung an Gillette weiterzugeben und ihre Erfahrungen mit anderen Interessierten zu teilen. Mehr dazu erfahrt Ihr auf der Gillette Club Station Projektinfoseite.

trnd-Duell: Kartoffelsalat.

Die Grillsaison ist in vollem Gange und neben dem Gebratenen landen auch leckere Salate auf den Tellern. Bei Dressings hat jeder andere Vorlieben - wir haben uns daher gefragt:

Kartoffelsalat lieber mit Mayo- oder Essig-Öl-Dressing?

trnd-Check

Mit welchem Dressing schmeckt Euch Kartoffelsalat am besten?

Mit Mayo. 473 Stimmen, 52%
Mit Essig & Öl. 428 Stimmen, 48%

Eine Agentur verschenkt ihr Firmenlogo.

Wenn eine Firma ein neues Logo bekommt, landen viele Werbematerialien in der Mülltonne. Die Agentur JCP konnte dies verhindern, indem sie ihr altes Logo kurzerhand verschenkte.

JCP - auch ein Firmenwagen mit dem alten Logo wurde verschenkt. Auch ein Firmenwagen mit dem alten Logo wurde verschenkt. (Bildquelle: JCP Nordic - http://jcpnordic.com/giveaway/)

Um Kugelschreibern, Kappen, Schildern, Bannern, einem Auto und vielem mehr ein zweites Leben zu geben, schaltete JCP weltweit Anzeigen. Darin wurde ein Unternehmen gesucht, das bereit war, sich auch in JCP umzubenennen. Im Gegenzug sollte es kostenlos alle Artikel mit dem Firmenlogo erhalten. Vom Hundefrisör bis zum Fotografen gingen daraufhin eine Vielzahl von Bewerbungen ein - das Rennen machte eine Waschanlage in Rumänien.

Ein Team von JCP brachte die Werbematerialien persönlich nach Rumänien, um bei der Umgestaltung der Waschanlage zu helfen. Dieses Erlebnis wurde in einem kurzen Video festgehalten, das auf Facebook schon über 500.000 Mal aufgerufen wurde. So konnten die alten Werbemittel für eine schöne Geschichte sorgen und der Agentur doch noch zu viel Aufmerksamkeit verhelfen.

Mumm Dry Alkoholfrei im neuen trnd-Projekt.

Bald werden wir viele Gläser zum Klingen bringen: im trnd-Projekt mit der Marke Mumm. Denn die hat eine neue Alternative zu Sekt kreiert, die wir nun kennenlernen dürfen.

Mumm Dry Alkoholfrei im trnd-Projekt.

Mumm Dry Alkoholfrei hat einen sektähnlichen, qualitativ hochwertigen Geschmack. Das macht ihn zu einer echten Sekt-Alternative und zum passenden Getränk für das Anstoßen bei jeder Gelegenheit.

5.000 trnd-Partner können sich ihr eigenes Geschmacksurteil bilden und die trockene, fein-fruchtige Alternative zu Sekt selbst verkosten - zusammen mit Freunden, Verwandten und Kollegen. Ihre Eindrücke teilen sie mit uns allen auf dem Projektblog, mit Interessierten aus ihrem Umfeld sowie im Internet. Mehr dazu erfahrt Ihr auf der Mumm Dry Alkoholfrei Projektinfoseite.