Eine kulinarische Reise nach Südasien ...

... haben wir heute Mittag in der trnd-Küche unternommen:

Dal aus roten Linsen - ein traditionelles Gericht in Indien und Pakistan. Links: Unser selbstgekochtes Dal. Rechts: Taj Mahal in Indien.

Inspiriert von der aktuellen Gute-Laune-Frage hatten wir diese Woche in der trnd-Zentrale auch große Lust aufs Verreisen. Und so haben wir uns in der Mittagspause spontan die Ferne auf die Teller geholt – als Dal. Das ist ein traditionelles indisches/pakistanisches Gericht aus Hülsenfrüchten. Wir haben es mit roten Linsen zubereitet, dazu gab es Reis. Andere Varianten werden mit (Kicher-)Erbsen oder Bohnen gekocht. War sehr lecker. :relaxed:

Euch allen ein schönes Wochenende mit gutem Essen!

Frischer Wind in der trnd-Zentrale.

Es gab wieder Zuwachs in der trnd-Zentrale! Welche neuen Gesichter in den letzten Monaten dazu gekommen sind, zeigen wir Euch hier:

Neue Kollegen in der trnd-Zentrale. trnd-Partner PollyA, Misc5186, DieHolli, suzzi, Niici, Schokoli_19, Pablito, sandisaster und pink_fluffy_unicorn (Von oben links nach unten rechts).

Wer die neuen Kollegen sind, was sie bei trnd machen und womit sie gerne ihre Freizeit verbringen: All das erfahrt Ihr auf unserer Team-Seite. Dort findet Ihr Steckbriefe und Fotos der neuen und bereits bekannten Gesichter aus den verschiedenen Abteilungen. So könnt Ihr Euch ein Bild von den Personen machen, die mit Euch gemeinsam immer wieder tolle trnd-Projekt durchführen. Eins kann ich schon verraten: Passend zum Sitz unseres Hauptquartiers in München stehen diesmal Dirndl hoch im Kurs. ;)

Die trnd-Zentrale in Spielelaune.

Nach getaner Arbeit läuft ein Abend in der trnd-Zentrale auch gerne mal bunter aus. So kam es kürzlich zu einem gemeinsamen Spieleabend mit vielen verschiedenen Spielstationen zum Ausprobieren.

Buntes Treiben am trnd-Spieleabend mit verschiedenen Stationen. Die Auswahl der Spiele war groß, sodass jeder etwas passendes fand. Geschickte (Körper-) Künstler spielten zum Beispiel "Tabu" und "Twister", die flinken unter uns zog es zu "Halli Galli Extreme", spannende Duelle gab es beim Billard und schlaue Köpfchen versuchten sich an "Scotland Yard" oder "bezzerwizzer". Wie es für uns trnd-Partner üblich ist, war Ausprobieren und eine Menge Spaß natürlich auch an diesem Abend angesagt.

Bei welchem Spiel packt Euch die Spielelaune?

Warme Ohren dank Strickomas.

Auch wenn die Temperaturen rund um die trnd-Zentrale aktuell wieder gemäßigter sind, hat der Paketbote mir einen neuen Satz heiße Ohren geliefert. Dabei gab es eine kleine Überraschung.

Warme Ohren dank Strickomas Neben dem wollig gestrickten Stirnband fiel mir eine kleine, handbeschriebene Karte in die Hände. Diese stammt von der Stricknadel-Künstlerin selbst, einer echten Oma. Der Hintergrund: Die niederländische Marke Granny's Finest bringt ältere Damen zusammen, organisiert soziale Treffen und eben Strickclubs, wo die Omas ihrem Hobby nachgehen und dabei quatschen können.

Die dabei entstehenden, wärmenden Accessoires werden unter dem Label und mit persönlicher Note verkauft. Für die älteren Damen ist das natürlich eine tolle Beschäftigung mit sozialem Anschluss. Ich habe mich über einen persönlichen Gruß von der "Herstellerin" gefreut - und werde das Stirnband gern tragen.

Produkte mit persönlichen Botschaften vom Hersteller - wie findet Ihr solche Konzepte?

Aufwärmen auf Japanisch.

Während die trnd-Zentrale von Schnee und eisigen Winden umringt ist, wärmen wir uns drinnen während der Arbeit an neuen trnd-Projekten gern mit warmen Getränken auf.

Japanischer Genmaicha in der trnd-Zentrale trnd-Partnerin thewhiterabbit und ich beim Verkosten des japanischen Popcorn-Tees (links im Bild).

Dabei gibt es in der trnd-Teestube einen Neuzugang der besonderen Art: Genmaicha. Dieser Tee kommt aus Japan und woraus er besteht, lässt sich vom Namen ableiten: "Genmai" heißt "nicht polierter, brauner Reis" und "Cha" heißt "Tee".

Reis im Tee? Richtig gelesen. Da der Reis etwas angeröstet wird, poppt er auf - und so trägt der Tee umgangssprachlich auch den Beinamen "Popcorn-Tee". Ein erster Schluck bestätigt: Er schmeckt nach grünem Tee mit einem Hauch von Popcorn - und wärmt hervorragend. :)

Mit welchem Tee kommt Ihr durch das winterliche Wochenende?