Die automatische Zahnbürste.

Eine elektrische Bürste in einer neuen Form verspricht gründliche Zahnpflege, die besonders schnell geht, und könnte damit das Zähneputzen nachhaltig verändern.

Bewertungen917
Ø Bewertung7

Das Mundstück der Amabrush Zahnbürste besteht aus antibakteriellem Silikon. Es legt sich ähnlich wie ein in manchen Sportarten üblicher Zahnschutz über das gesamte Gebiss und umgibt alle Zähne mit weichen Borsten. Per Magnet verbindet sich das Mund- mit dem Handstück, welches auf Knopfdruck für Vibrationen und damit für oszillierende Bewegungen der Borsten sorgt. Integriert ist außerdem eine kleine Kapsel, die das Mundstück automatisch mit einer speziell entwickelten Zahnpasta versorgt.

Weil alle Zähne gleichzeitig gereinigt werden, verkürzt sich der Putzvorgang auf zehn Sekunden. Das Mundstück der Zahnbürste soll für drei bis sechs Monate verwendbar sein und um 6 € kosten. Zahnpastakapseln halten für mehr als einen Monat und werden in drei verschiedenen Varianten für etwa 3 € erhältlich sein. Das Handstück lässt sich kabellos laden und speichert genug Energie für circa 28 Putzvorgänge.

Quelle: Amabrush