Ein Airbag für den Hüftbereich.

Für den Körperbereich werden bereits seit einiger Zeit Airbags entwickelt – beispielsweise für den Kopf, um diesen bei einem Fahrradsturz ausreichend abzupolstern. Nun wurde auch ein Airbag für die Hüfte entwickelt, der Senioren vor Oberschenkelhalsbrüchen schützen soll.

Bewertungen517
Ø Bewertung5

Das System des Hip'Air ist in einen ergonomischen und komfortablen Gürtel integriert, der sich ganz einfach um die Hüfte schnallen und bedienen lässt. Die wesentlichen Bestandteile sind:

  • zwei Airbags - jeweils einer für jede Hüftseite.
  • ein elektronisches System, das Bewegungen in Echtzeit analysiert, Stürze in 0,2 Sekunden erkennt und die Airbags in 0,08 Sekunden auslöst.
  • ein Generator, der bei einem Sturz Gas in die Airbags pumpt.

So wird die Aufprallkraft um 90 % reduziert und das Risiko eines Oberschenkelhalsbruchs deutlich verringert. Nach einem Sturz ist der Gürtel wiederverwendbar. Dazu wird das Airbagsystem zurück in den Gürtel gelegt und der Gasgenerator gewechselt.

Quelle: hip-air.com