Ein Wäschebeutel, der die Umwelt schützt.

Der Guppyfriend Wäschebeutel fängt kleinste Kunstfaser-Bruchstücke beim Waschen auf, so dass diese nicht in die Waschmaschine und dadurch auch nicht in Flüsse und Meere gelangen.

Bewertungen508
Ø Bewertung8

Beim Waschen synthetischer Stoffe werden kleine, fast unsichtbare Plastikfasern herausgelöst, die bisher auch von Kläranlagen nicht effektiv herausgefiltert werden können. So verschmutzen sie Flüsse und Meere und gelangen in die Nahrungskette. Verhindert werden kann das, indem Synthetik-Materialien im Guppyfriend gewaschen werden.

Jene Mikroplastik-Teilchen, die sich aus den Textilien lösen, lagern sich in den Ecken und im Saum des Beutels ab und können nach dem Waschen über den Restmüll entsorgt werden. Zusätzlich sorgt die weiche, glatte Oberfläche des Beutels dafür, dass generell weniger Fasern abbrechen. Das verlängert auch die Lebensdauer der Kleidungsstücke. Aktuell ist der Guppyfriend Wäschebeutel mit den Maßen 50 x 74 cm verfügbar, weitere Größen sind geplant.

Quelle: Guppyfriend