Quelle: Kickstarter

Eine Sonnenbrille für digitale Ruhepausen

Diese Brille ist kann mehr als eine gewöhnliche Sonnenbrille: Sieht man durch ihre Gläser einen eingeschalteten LED-Bildschirm an, erscheint dieser bloß schwarz. So sorgt die Brille für weniger Ablenkung im digitalen Alltag.

Bewertungen369
Ø Bewertung6

IRL Glasses sind Sonnenbrillen, die ihre Träger nicht nur vor UV-Strahlen abschirmen, sondern auch der digitalen Reizüberflutung vorbeugen sollen. Denn durch die Brille sieht man Bildschirme schwarz, so als seien diese ausgeschaltet. Die Abkürzung IRL steht für "In Real Life" (dt. im echten Leben) – getreu dem Namen soll die Brille ihrem Träger mehr Ruhe geben und ihn vor übermäßig vielen, ablenkenden Reizen auf Bildschirmen um ihn herum bewahren.

Die speziellen Gläser der Brille lenken von Bildschirmen ausgehendes Licht um 90 Grad um. So erreicht es die Augen nicht und Bildschirme erscheinen nur noch schwarz. Die Technik funktioniert bisher bei fast allen LCD- und LED-Bildschirmen, nicht aber bei anderen Displays. Das Design der Brille ist von Modellen der späten 80er-Jahre inspiriert. Aktuell wird das Start-up-Unternehmen rund um die IRL Glasses noch finanziert. Die ersten vorbestellten Brillen sollen aber noch im April ausgeliefert werden.