Heizen mit Teelichtern.

Für zehn Cent einen Raum beheizen? Mit Egloo, einer igluförmigen Terrakotta-Konstruktion, steigt die Temperatur um zwei bis drei Grad mit Hilfe von Teelichtern.

Bewertungen1138
Ø Bewertung7

Egloo mit Teelichtern.

Der Erfinder Marco Zagaria nutzt die guten Eigenschaften von Terrakotta, das Wärme speichert und sie langsam nach und nach wieder abstrahlt.

Auf der Grundfläche des Egloo werden vier Teelichter positioniert. Darüber liegt ein Metall-Grill, der einen Spalt enstehen lässt. So kommt Luft hinein und die Kerzen können gut brennen. Mittig auf die Grundfläche wird eine dünne Kuppel gestellt. Sie speichert sehr viel Hitze, die sie dann an die darüberliegende äußere Kuppel abgibt. Indem immer wieder Luft aufgenommen wird, kann die warme Luft zwischen den Schichten entweichen. So entsteht ein Wärme-Austausch mit dem Umfeld.

Innerhalb von fünf Minuten ist Egloo einsatzbereit. Eine Füllung mit vier Teelichtern erwärmt einen 20qm Raum etwa fünf Stunden lang um zwei bis drei Grad.