toptrnd: Cooles neues Zeug - von Euch vorgeschlagen. Zum Entdecken, Abstimmen und Diskutieren.

Tinte aus Abgasen.

Partikel aus Fahrzeugabgasen, die sonst die Luft verschmutzen würden, werden nun von einem Startup aus Singapur in schwarze Tinte verwandelt.


Mit der Tinte namens AirInk (dt.: Luft-Tinte) gelingt es, Abgase in etwas Schönes, Sinnvolles oder Informatives zu verwandeln: Mit einem Aufsatz an der Auspuffanlage motorisierter Fahrzeuge werden die Rußpartikel aus dem Abgas gefiltert. Im nächsten Schritt werden sie von allen schädlichen Anteilen gereinigt und in einer Flüssigkeit gelöst. Die so hergestellte Mischung wird stabilisiert, das Ergebnis kann als Tinte zum Schreiben, Malen oder Zeichnen verwendet werden.

Dieser Herstellungsprozess dauert gerade einmal 45 Minuten. Und in asiatischen Mega-Metropolen wie Singapur gibt es reichlich Abgase und somit auch genügend Rohstoff für viel Recycling-Tinte. Erhältlich ist sie momentan in Filzstiften mit einer Strichstärke von 2, 15, 30 oder auch 50 mm. Außerdem werden bereits Flaschen á 150 ml Inhalt zur Verwendung im Siebdruckverfahren angeboten.

Zum Abstimmen bitte anmelden.

12 Kommentare

G9U3 • 20.04.17 - 12:37 Uhr

Wenn's funktioniert, eine sinnvolle Sache!

Alina1305 • 21.04.17 - 08:11 Uhr

Wenn das wirklich so klappt.... Mega!!!

konni57 • 21.04.17 - 08:25 Uhr

Gute Idee, hoffentlich funktioniert es auch wirklich.

whoisthebride • 21.04.17 - 10:29 Uhr

Wenn es wirklich funktioniert, dann ist die Idee wirklich großartig und unterstützenswert.

RaymonRamonsis • 21.04.17 - 14:13 Uhr

Ökologisch gesehen wäre dies ein tolles Produktionsverfahren.
Ökonomisch gesehen jedoch, macht dieses Produktionsverfahren vermutlich keinen Sinn.
Die Produktion wäre einfach zu teuer, ineffizient und man müsse zu hohe Preise für diese Tinte verlangen.

Blood • 21.04.17 - 21:57 Uhr

Na das ist mal was. Wenn die Tinte dann auch noch erschwinglich ist eine feine Sache.

Haranschi • 22.04.17 - 08:27 Uhr

Kaum zu glauben, dass doch etwas so positives, wie eine Tinte zum Schreiben und Malen, aus den widerwärtigen und gesundheitsschädlichen Abgasen von Automobilen mit Verbrennungsmotor auf Kohlenstoffbasis gewonnen werden kann.

Tolle Idee, vorausgesetzt diese Tinte kann umweltfreundlich hergestellt werden und ist bezahlbar!

RfH4668 • 22.04.17 - 11:26 Uhr

Wenn es wirklich von Nutzen für die Umwelt ist, dann ist es auch eine gute Sache!

roadkilllydi • 22.04.17 - 12:11 Uhr

Mal sehen, was da noch kommt.

Rodriguez • 22.04.17 - 18:53 Uhr

wenn es auch so funktioniert sicherlich nicht schlecht

AlegriaBurg • 23.04.17 - 07:29 Uhr

im Prinzip eine gute Sache!
im Moment aber ist, wenn ich das richtig gelesen habe, das Herstellungsverfahren noch sehr aufwändig und kostenintensiv und es können keine Mengen für den haushaltsüblichen Gebrauch hergestellt werden.
Sinnvoll - aber ein absolutes Nischenprodukt.

pirelli1505 • 23.04.17 - 17:37 Uhr

das klingt ja wirklich gut. wenn das wirklich problemlos funktioniert und man nicht ewig weit fahren muss um den filter abzugeben und einen neuen umsonst kriegt das wäre das ja echt toll

Nach oben