Wasserblasen, die man essen kann.

Ein Londoner Unternehmen hat ein völlig neues Verpackungskonzept für Wasser entwickelt: Ooho ist eine handliche Kugel, deren Hülle zu 100 % aus Pflanzen und Seetang besteht.

Stimmen1465
Coolness8

Essbare Wasserblasen.

Ooho soll eine Alternative zur Plastik-Wasserflasche werden, die man unterwegs mitnimmt. Die kugelförmige, flexible Verpackung kann geschmacklich und farblich angepasst und auch für andere Flüssigkeiten verwendet werden, z. B. Softdrinks, Cocktails und Kosmetikprodukte. Das verwendete Material ist essbar und innerhalb von 4-6 Wochen biologisch abbaubar, sollte die Kugel doch nicht verzehrt werden.

Die Herstellung von Ooho verbraucht 5 mal weniger CO₂ und 9 mal weniger Energie als PET. Außerdem soll das Material sogar günstiger als Plastik sein. Aktuell wird Ooho vor allem auf Veranstaltungen in England und den USA angeboten – wenn sich der Bekanntheitsgrad steigert, vielleicht auch bald etwas näher bei uns.