toptrnd: Cooles neues Zeug - von Euch vorgeschlagen. Zum Entdecken, Abstimmen und Diskutieren.

Ein Kittel, der Barthaare auffängt.

Beinahe wie im Friseursalon: Dieser Kittel dient im heimischen Badezimmer dazu, herumfliegende Haare aufzufangen - für Sauberkeit nach der Bartpflege.

Der BeardMaster im Einsatz. Der BeardMaster fängt herunterfallende Haare auf. (Bild: www.coolstuff.de)


Der BeardMaster (dt.: Bartmeister) wird so ähnlich wie ein Frisierumhang benutzt: Mithilfe einer Knopfleiste kann er eng am Hals anliegend befestigt werden. Abgeschnittene Haare gelangen so weder in noch auf die Kleider. Noch wichtiger ist, dass sie sich auch nicht im Badezimmer verteilen. Mit Saugnäpfen an der Wand unterhalb des Spiegels befestigt, fängt der Kittel umherfliegende Haare auf.

Nach der Rasur können die darin angesammelten Haare dann aus dem Umhang einfach direkt in den Abfall geschüttet werden. Der BeardMaster selbst wird anschließend zusammengefaltet und in einer in der Rückseite eingenähten Tasche verstaut.

59 Kommentare
Zum Abstimmen bitte anmelden.

Futuristische Schuhe mit wandelbarem Design.

So individuell wie diese Schuhe lassen sich sonst keine Treter gestalten. Dahinter steckt besondere Technik, die den Schuhen neben ihrem Aussehen weitere Zusatzfunktionen verleiht.

Die Sneaker mit dem Namen "Vixole" lassen sich mit Hilfe einer App beliebig gestalten. Ob voreingestelltes Muster, das Lieblingsbild vom Hund oder ein Markenemblem - nahezu jedes Motiv kann auf sie übertragen werden. Flexible, wasserdichte LED-Displays im Fersenbereich machen es möglich.

Desweiteren sind Beschleunigungssensoren, ein Soundsensor, ein Biegesensor und ein Helligkeitssensor eingebaut. Dadurch können die Schuhe, ähnlich wie Fitness-Armbänder, zum Beispiel Schritte zählen oder passend zur Musik aufblinken. Dazu kommen Vibrationsmotoren, die einem den Weg weisen, wenn eine Navi-App zusammen mit den Schuhen verwendet wird.

46 Kommentare
Zum Abstimmen bitte anmelden.

Eine Schaukel-Wiege für Babys.

Das Kind in den Schlaf wiegen geht mit diesem einzigartigen Möbelstück besonders einfach.

Die Babywiege Rockid ist gleichzeitig ein Schaukelstuhl. Das niederländische Designbüro Ontwerpduo kombiniert in seinem Modell "Rockid" einen Schaukelstuhl und eine Wiege zu einem nützlichen Möbelstück für Eltern. Um das Baby zu beruhigen oder ihm beim Einschlafen zu helfen, legen Mama oder Papa es in den Liegebereich. Anschließend setzen sie sich auf die Sitzfläche der Schaukel-Wiege und schaukeln sanft vor und zurück. Dabei können sie nebenher ein Buch lesen, die Wäsche zusammenlegen oder selbst auch ein wenig entspannen.

49 Kommentare
Zum Abstimmen bitte anmelden.

Ein Computer als Couchtisch.

Gemeinsam mit Kollegen oder der Familie bequem im Internet surfen, Fotos anschauen oder spielen: Ein Hightech-Tisch macht es möglich.

La Table Kineti ist ein Tisch mit integriertem Computer und XL-Touch-Bildschirm. Dieser lässt sich einfach mit TVs oder mobilen Geräten verbinden, um Inhalte zusammen mit anderen zu erleben. Dank Splitscreen und Multitouch-Oberfläche lassen sich mehrere Anwendungen von Smartphones oder Tablets gleichzeitig öffnen und bedienen. Inhalte können mit einer Wischbewegung auf den Fernseher gezogen und abgespielt werden.

Der Computertisch aus Holz und Aluminium ist wasserdicht, bruchsicher und direkt einsatzbereit, ausgerüstet mit Windows 10 als Betriebssystem. Er lässt sich neigen und somit auch komfortabel für Videokonferenzen nutzen. Neben all den technischen Möglichkeiten dient er natürlich jederzeit als normaler Couchtisch.

47 Kommentare
Zum Abstimmen bitte anmelden.

Schwebender Zeitanzeiger.

Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an den toptrnd „Frei schwebende Lampen“, der vor mehr als einem Jahr eingereicht wurde. Von diesem Hersteller gibt es nun etwas neues Schwebendes.

Eine schwebende Metallkugel zeigt die Zeit, Monate oder Jahre an.

Scheinbar wie von Geisterhand bewegt sich eine kleine Metallkugel im Kreis über eine Holzplatte und veranschaulicht damit die Zeit auf besondere Weise. Abgesehen von Minuten und Stunden kann diese Uhr auch Monate oder Jahre zählen - in welchem Abstand eine Umdrehung zurückgelegt wird, kann jeder selbst einstellen. Optional lässt sich ein LED Display einschalten, das durch die Holzplatte scheint und das Datum anzeigt.

Darüber hinaus kann die Uhr namens Story (dt.: Geschichte) mit einer App verbunden werden und in Echtzeit meteorologische Daten darstellen: beispielsweise die Mondphasen, den Sonnenaufgang sowie – untergang oder die Temperatur. Die Kugel kann vertikal, horizontal oder im 60°-Winkel schweben.

25 Kommentare
Zum Abstimmen bitte anmelden.