Nikon KeyMission 360: Film ab!

Skifahren, Rodeln, Wandern oder gemütlich mit den Liebsten zusammensitzen: die kommenden Tage bieten sicher viele Momente, die es lohnt, festzuhalten. Mit der KeyMission 360 geht das noch kreativer.

Viele schöne Momente festhalten mit der Nikon KeyMisson 360.

Denn die neue Action-Kamera verfügt über Funktionen, mit denen Du Deine 360-Grad-Videos ganz einfach optimieren kannst:

Mit den Funktionen Zeitraffer und Superzeitraffer kann ein zentrales Motiv in einem sich schnell verändernden Umfeld aufgenommen werden, beispielsweise ein Berg vom Sonnenaufgang bis zur Dämmerung. Die KeyMission 360 speichert die Aufnahme dabei in Fast Motion ab. Die Einstellung 6x bedeuted dabei, dass ein 6 Minuten lang aufgenommener Film in 1 Minute wiedergegeben wird.

Du kannst damit zum Beispiel einen Ausflug bzw. Deinen Winterurlaub zusammenfassen oder all das, was sich während der Feiertage rund um den Weihnachtsbaum abspielt, im Schnelldurchlauf festhalten.

Um beim Anschauen das bestmögliche Erlebnis zu haben, wählt man die 4K Auflösung und schaut die Videos am Monitor über Google Chrome oder Firefox.

@all: Welche Erfahrungen habt Ihr bereits bei Video-Aufzeichnungen mit der KeyMission 360 gemacht?

10 Kommentare

kodewe • 23.12.16 - 20:43 Uhr

Warum nicht mal aufs Autodach schnallen? 😆
Mein erster Versuch: https://youtu.be/ejzOjeImxvw

lemim • 25.12.16 - 13:30 Uhr

Ich hätte gerne den ganzen Weihnachtsabend oder auch die Fahrt in den Urlaub (8 Std.) in der Zeitraffer-Funktion festgehalten. Leider reicht der Akku der Kamera für maximal 1,5 Std. und man kann sie scheinbar nicht am Netz angeschlossen betreiben. Das ist sehr schade. Als eine Art Dashcam also nicht wirklich zu verwenden.
Dazu kommt die äußerst umständliche "Capture der Wiedergabedarstellung" Funktion. Gerne hätte ich die 360°-Aufnahme so geschnitten, dass ein normales Video mit einigen Drehungen der Perspektive rauskommt. Leider kann ich aber die ersten Sekunden meines Videos nicht benutzen, da ich mit der Maus nicht schnell genug von "Start" des Videos auf das Feld "Start" der Aufnahme komme. Übliche Shortcuts (Leertaste als Start) funktionieren in dem Programm überhaupt nicht.

Bisheriges Fazit:

--> In der Dämmerung überhaupt nicht zu gebrauchen. (Auch Fotofunktion nicht.)
--> Als Dashcam oder für längere Aufnahmen nicht zu gebrauchen, da kein externe Stromversorgung während der Aufnahme.
--> Bei unterschiedlichen Lichtquellen (vorne heller als hinten) extreme Belichtungsschwierigkeiten.
--> Koppeln mit dem iPhone 6s dauert lange, wenn es überhaupt geht. Die App ist etwas umständlich.
--> Als technisches Spielzeug ganz witzig, mehr aber leider nicht.

Vidy • 25.12.16 - 19:37 Uhr

Ich habe heute beim Weihnachtsfest gefilmt. Doch nun die Frage: kann ich das Video nicht auf dem Handy anschauen?
Ich sehe in der App nur die Fotos..und bei denen gefällt mir die 360 Aufnahme überhaupt nicht. Die Übergänge stimmen so gar nicht überein...

Megaira • 26.12.16 - 00:27 Uhr

Hallo zusammen, mir fehlen einige der gängigen Funktionen oder habe ich etwas übersehen? Könnte ich z.B: in einem Raum alle 10 Minuten einige Stunden lang ein Foto aufnehmen?
Wie ich festgestellt habe ist die Auflösung am Monitor nicht ganz so schlecht bei weniger guten Lichtverhältnissen, wie auf dem Smartphone. Also prüft erst bevor ihr schlecht bewertet! Kann mir einer mal erläutern, wo ich die Zeitrafferfunktion finde und mit welcher Software ihr die Videos am PC anseht und bearbeitet.

Mila • 27.12.16 - 08:51 Uhr

@Megaira: Ein guter Tipp, die Aufnahmen nochmal am Monitor anzuschauen. Bei welchen Gelegenheiten hast Du denn die Nikon KeyMission 360 bisher ausprobiert?

Megaira • 26.12.16 - 00:28 Uhr

@Vidy: nein Videos stand im Manual lassen sich nicht via Smartphone ansehen, wie/wo dann bin ich noch am gucken

Vidy • 27.12.16 - 12:16 Uhr

Danke @Megaira
Ich schaue sie mir gleich mal am pc an :-)

Vidy • 27.12.16 - 20:03 Uhr

@all: wie schaut ihr euch die Videos am PC an? Mit welchem Player?

sebo1988 • 29.12.16 - 15:00 Uhr

der VLC Player 360° ist sehr gut
--> http://people.videolan.org/~jb/Builds/360/

bluedragon1978 • 03.01.17 - 12:29 Uhr

Ich habe mir nun mal die ersten Test Videos angeschaut, und bin etwas Enttäuscht, das viele keine Ordentliche Bearbeitung bei der Qualität machen. Die Video´s sind von der Qualität auf YouTube doch sehr schlecht. Es war gerade mal eins dabei wo man sagen kann da weiß jemand wie man Videos Hoch laden tut. Das war die längere Autofahrt. Und das Zeitraffer Video war mir zu kurz aber von der Qualität auch ganz brauchbar. Ich hätte liebend gerne Getestet beim Radfahren (Downhill) und meine Erfahrungen beim Hochladen mit eingebracht. Man muss da gerade bei YouTube die Einstellungen in den Bearbeitungsprogrammen schon Ordentlich anpassen. Ich will hier um Himmels willen nicht Meckern, aber das was ich bis hier gesehen habe ... Überzeugt nicht. Schade.

Yvyi • 10.01.17 - 19:22 Uhr

Liebes Nikon Team!
Leider hatte ich kurz bevor die Kamera eintraf einen Unfall und konnte die Kamera nicht mehr testen. Es tut mir wahnsinnig Leid fürs Projekt und für die anderen Bewerber dass ich das Projekt nicht unterstützen kann :-(
Grüße eure yvyi

Nach oben