Login

Passwort vergessen?

Neu bei trnd?

Odol-ed3 Kinderzahnpasta

Odol-med3 Kinderzahnpasta

Für eine schonende Reinigung & Pflege der Kinderzähne: Überzeuge dich von Odol-med3 Kinderzahnpasta und teile deine Erfahrungen mit Eltern.

2200 Teilnehmer:innen
Beauty & Pflege
30.04.24 bis zum 11.06.24

Entdecke Odol-med3 Kinderzahnpasta im neuen Design und mit verbesserter Formulierung

Schon gewusst? Der Zahnschmelz von Milchzähnen ist bis zu 50 % dünner als der von bleibenden Zähnen. Außerdem brauchen neue, bleibende Zähne bis zu 3 Jahre, um ihre volle Stärke zu erreichen. Deshalb schenkt Odol-med3 kleinen Mündern Rundumschutz, damit die bleibenden Zähne gesund und stark durchbrechen können.

Odol-med3 Kinderzahnpasta Die Odol-med3 Kinderzahnpasten Juniorzahn und Milchzahn reinigen und pflegen Kinderzähne schonend. Sie verfügen über einen altersgerechten Fluoridgehalt* sowie einen kinderfreundlichen Minzgeschmack. Die Kinderzahnpasten bieten 24-Stunden-Kariesschutz**, bestehen aus 95 % Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs und enthalten 0 % künstliche Aromen und Süßstoffe. ✨ 🦷

So läuft das Projekt ab

  1. Bewirb dich als trnd-Partner:in aus Deutschland oder Österreich bis Mittwoch, den 08.05.2024 um 12 Uhr.

  2. Mit etwas Glück bist du dabei, reinigst und pflegst die Zähne deines Nachwuchses mit Odol-med3 und kannst deine Eindrücke und Zahnpasta mit anderen Eltern teilen. Im Projekt erhältst du zum Ausprobieren und Weitergeben:

    3 x Odol-med3 Milchzahn Kinderzahnpasta
    ODER
    3 x Odol-med3 Juniorzahn Kinderzahnpasta

  3. Die Kinderzahnpasta kannst du in tollen Videos und Fotos auf deinen Social-Media-Kanälen vorstellen. Wenn du Beiträge zu deinem Produkt posten möchtest, verwende dabei die Hashtags #trnd_odolmed3 sowie #milchzahn oder #juniorzahn und kennzeichne deine Beiträge gleich zu Beginn als [Werbung].

  4. In zwei Umfragen und Online-Bewertungen hast du die Möglichkeit, deine Meinung abzugeben.


Odol-med3 Kinderzahnpasten: Ab sofort ohne Titandioxid

Wir haben Titandioxid aus unseren Kinderzahnpasten Odol-med3 Milchzahn und Odol-med3 Juniorzahn entfernt. Hast du schon einmal von Titandioxid (TiO2) gehört? Viele Zahnpasten enthalten diesen Inhaltsstoff bis heute. Er verleiht ihnen die weiße Farbe. Wichtig ist: Titandioxid gilt in der EU als sicherer Inhaltsstoff für Kosmetika, zu denen auch Zahnpasta gehört.

Obwohl TiO2 in Zahnpasta also erlaubt ist, verzichten wir bei Odol-med3 Milchzahn und Odol-med3 Juniorzahn nun darauf. Warum? Weil TiO2 als Lebensmittelzusatzstoff seit 2022 nicht mehr gestattet ist, und weil Kinder beim Zähneputzen dazu neigen können, unbewusst Zahnpasta zu verschlucken. Indem wir den Inhaltsstoff nun aus beiden Zahnpasten entfernen, geben wir Eltern, die unserer beliebten und bewährten Kinderzahnpasta vertrauen, ein noch besseres Gefühl.


Viel Glück bei deiner Bewerbung! 💙

karelenia
Deine Ansprechpartnerin bei trnd


*Entsprechend aktueller Empfehlung zahnmedizinischer Fachgesellschaften. **Bei 2x täglichem Zähneputzen.


Weiterführende Infos:
Odol-med3 Webseite