PaulCamper

Login

Passwort vergessen?

Neu bei trnd?

Jetzt unverbindlich anmelden und an trnd-Projekten teilnehmen:

Kostenlos Mitglied werden

Was ist trnd?

Mehr Informationen

PaulCamper

Einfach und sicher private Wohnmobile mieten oder vermieten.

Seit einer Umfrage, die wir Mitte Februar auf dem trndblog durchgeführt haben, wissen wir: In unserer Community gibt es viele begeisterte Camper und solche, die es gerne werden wollen. Dieses kurze Projekt mit der Plattform PaulCamper ist die perfekte Gelegenheit dazu, unsere Reise-Leidenschaft miteinander zu teilen.

Denn jetzt kannst Du Dich darüber informieren, wie Du ganz einfach und sicher private Wohnmobile und Camper leihst oder für Dein eigenes Fahrzeug nette, zuverlässige Mieter findest. Auf der PaulCamper Webseite findest Du heraus, welche Vorteile Dir privates Campersharing bietet.
Du diskutierst das Angebot hier auf der Projektseite mit anderen trnd-Partnern und kannst Dich, wenn Du magst, direkt bei PaulCamper anmelden und von Deinen Erfahrungen berichten. Du erhältst als trnd-Partner aus Deutschland einen Rabatt-Code für Deine erste PaulCamper Buchung (als Mieter oder Vermieter) und kannst tolle Preise für Deine nächste Reise gewinnen.

Jetzt mitmachen: Paul Camper im trnd-Projekt.

Die Plattform und Community PaulCamper.

Gegenüber klassischen Vermietern bringt das private Campersharing jede Menge Vorteile mit sich - zum Beispiel diese:

Wohnmobil mieten bei PaulCamper. Für Mieter
Du findest ein Fahrzeug mit kompletter Camping-Ausstattung in Deiner Nähe und der erfahrene Besitzer erklärt Dir alles, was Du beachten solltest. Mit der Buchung über PaulCamper genießt Du vollen Versicherungsschutz und zahlst einen All-inclusive-Preis, der für Dich und den Vermieter fair ist. Und vor allem: Du kannst eine unvergessliche Camping-Reise erleben.


Für Vermieter
PaulCamper Vermieter lernen ihre Mieter kennen. Als Vermieter bei PaulCamper kannst Du die Mieter Deines Fahrzeugs persönlich kennenlernen. Du entscheidest, wer mit Deinem Camper in den Urlaub fährt. Wenn für Dich alles passt, sendest Du ein Angebot und Dein Wohnmobil geht mit netten, vertrauensvollen Menschen auf die Reise, anstatt ungenutzt herumzustehen. Es kann so für seinen eigenen Unterhalt aufkommen und Deine Urlaubskasse erheblich aufbessern - tastsächlich ist es möglich mit der Camper-Vermietung bis zu 20.000 € pro Jahr einzunehmen. Darüber hinaus bist Du mit Deiner Anmeldung bei PaulCamper Teil einer sympathischen Community, die die Leidenschaft für Camping-Reisen eint.

Finde heraus, was Dir PaulCamper noch alles bietet. Informiere Dich dafür auf der PaulCamper Webseite.

Zur PaulCamper Webseite


Informieren, diskutieren, Rabatt erhalten und ...

So profitierst Du vom trnd-Projekt:

  • Melde Dich in Deinem persönlichen Home-Bereich zum Projekt an.
  • Informiere Dich auf der PaulCamper Webseite über das Angebot zur Vermietung privater Wohnmobile, Camper und Wohnwagen.
  • Wenn Du selbst einen Camper besitzt oder eine Camping-Reise planst, kannst Du Dich auch gleich bei PaulCamper anmelden und von Deinen Erfahrungen berichten.
  • Diskutiere das Thema "Camper mieten und vermieten" mit anderen trnd-Partnern - einfach per Kommentar unten auf dieser Seite.
  • Erhalte einen Rabatt-Code, mit dem Du bei Deiner ersten PaulCamper Buchung sparen kannst:
    • als Mieter aus Deutschland1: 25 €
    • als Vermieter aus Deutschland2: 50 €

1Der Gutschein wird automatisch eingelöst, sobald der Code bei einer Buchungsanfrage verwendet wird. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.
2Das Guthaben wird automatisch eingelöst, sobald das Mietgeschäft mit einem Provisionsbetrag von mehr als 49 EUR zustande kommt. Es kann nicht anteilig angerechnet werden. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

... gewinnen.

Nimm zum Projektende am Mittwoch, den 06.06., an einer kurzen Umfrage teil und lande damit im Lostopf für folgende Gewinne:

  • 1 x 500 € PaulCamper Reisegutschein3
  • 5 x Avira Prime Lizenzen4. Nutze alle Avira Premiumservices für Sicherheit, Privatsphäre und Performance in einem Paket - für komfortables Surfen nicht nur auf Reisen. Mehr Infos dazu findest Du auf Avira.de.
  • 10 x VPN-Lizenzen Avira Phantom VPN Pro4. Über Dein "Virtual Private Network" surfst Du sicher und ohne Einschränkungen in öffentlichen WLAN-Netzwerken – z. B. auf dem Campingplatz. Mehr Infos dazu findest Du auf Avira.de.
  • 1 x Tasche von mu&du. Die Tasche aus Upcycling-Materialien eignet sich ideal für Camper - z. B. für den morgendlichen Weg zur Dusche. Mehr Infos dazu findest Du auf mu&du.de.
  • 1 x PaulCamper Goodie-Bag bestehend aus Kaffeebecher, Beutel und Cap.

3Einlösbar bei Anmietung eines Wohnmobils oder Campers auf www.paulcamper.de. Nur einmal verwendbar.
4inklusive aller Gebühren, gültig bis 30.04.2019, endet automatisch

Jetzt mitmachen.

Melde Dich gleich in Deinem persönlichen Home-Bereich zum trnd-Projekt an. Nach der Anmeldung kannst Du direkt die PaulCamper Webseite besuchen und Dich zu dem Angebot zu informieren.

Zum Home-Bereich


Mieten oder vermieten - wie würdest Du die Vorteile von PaulCamper nutzen?

143 Kommentare

Jasmin0902 Verified • vor 4 Monaten

Ich finde die Idee klasse, denn man kann auch mal anders Urlaub machen als nur Pauschal. Solche kleinen Veränderungen gefallen den Kindern auch total gut! Man kommt auch viel günstiger weg, und kann viel mehr sehen.

loesi • vor 4 Monaten

Hallo,nachdem ich mich informiert habe und es auch viele negative Berichte gibt ,möchte ich Abstand davon nehmen ein Wohnmobil über Paul Camper zu mieten. Ich habe keine Lust auf Schwierigkeiten, werde deshalb bei einem offiziellen Anbieter mieten.

sophiesprenger Verified • vor 4 Monaten

Ich habe vor einigen Jahren eine längere Reise gemacht und in drei verschiedenen Ländern (Australien, Neuseeland, Irland) einen Camper gemietet. Mehr Abenteuer und Freiheit geht quasi nicht! ;)
Es ist ein superschönes Gefühl im eigenen Rhythmus zu reisen, zu schlafen wo auch immer es einem gefällt und alles mitzunehmen.

frsmila Verified • vor 4 Monaten

Hi. Also ich habe mir die HP angesehen. Die Idee ist ja ganz nett...aaber...
Ich als WOWA und WOMO ( vw T3) besitzer würde meine heime nur mit Bauchschmerzen vermieten... wir haben keine neumodelle , eher Fahrzeuge mit charme. Da würde es mir in der seele brennen wenn eine gruppe 25 jähriger damit zu einem festival fährt zb und ich sie dann nach erbrochenem stinkend zurück bekämme.... sorry. Das war leider mein erster gedanke dazu. Mieten ja, vermieten never!

pidoe Verified Moderator • vor 4 Monaten

@frsmila: Als Vermieter musst Du Dein Goldstück natürlich nicht jeder Person anvertrauen. Bei PaulCamper haben Mieter und Vermieter zunächst die Möglichkeit, sich persönlich kennenzulernen, bevor ein Vertrag überhaupt erst zustande kommt. So kann schon vorab abgeklärt werden von wem und für welche Zwecke ein Camper überhaupt gemietet wird. Erst wenn alles stimmt und sich beide einig sind, wird die Buchung fest gemacht.

teacherLu • vor 4 Monaten

soweit interessante Idee. Ich stolpere aber ehrlich gesagt ein wenig übe diverse Negativ-Kommentare auf der Seite und wäre deshalb vorsichtig.

nicole828 • vor 4 Monaten

Bin leidenschaftliche Wohnmobil Kamper... mein Sohn hat ebenfals Spass dabei... wir leihen uns es von Freunden und Bekannten aus...
Weil es sonst sehr teuer ist...
Und viele negative Schlagzeilen zu lesen ...

NinaLorelay Verified • vor 4 Monaten

Ich hätte mir so ein Wohnmobil mieten etwas günstiger vorgestellt! Da kommt ja noch die platzkosten dazu. Da ist man mit einer Ferienwohnung evtl. Günstiger dran. Ich wollte schon immer mit dem Wohnmobil verreisen. Jedoch für MIN 100€/Nacht+stellplatzkosten ist es nicht gerade etwas für lowbudged urlaube.😳

Schmetterling66 • vor 4 Monaten

Dieses Projekt finde ich einfach Spitze. Man kann überall hin fahren und muss nicht erst vorher buchen. Das einzige Minus sind dann die hohen Kosten, z.B. für den Campingplatz.

Windhexe • vor 4 Monaten

Ein Wohnmobil wäre für uns höchstens eine kurzzeitige Alternative des bequemen Reisen, weil bei einer Größe von fast 2 Meter irgendwo der Platz fehlt um mal die Beine auszustrecken. Dazu nehmen wir meistens 2 Hunde mit und ich sehe schon wie sich beim Vermieter das Nackenfell hebt. Zu denken wäre kurzfristig und auch bequemer für wenige Transporte zu einer Klinik und zurück da Reisen in einem Wohnmobil mir da bequemer erscheint, natürlich mit den nötigen Ausrüstung, auch weil dann der Fahrer vor Ort bleiben kann für die Rückfahrt. Für weite Urlaubsreisen, 2 Hunde im Gepäck sehe ich gewisse Schwierigkeiten, obwohl das Reisen sicher bequemer wäre.
Ansonsten ein klasse Projekt :-) Man ist unabhängiger, kann von Ort zu Ort fahren ohne lange vorher buchen zu müssen, sicher eine Alternative für den der es mag :-)

crackajack Verified • vor 4 Monaten

Ach, mit den beiden Hunden und dem Liebsten im Wohnmobil verreisen - das wäre schön. Danke für den Gutschein!

FusselFuss • vor 4 Monaten

Ich kenne die Seite von PaulCamper schon seit mehr als einem Jahr. Wir wollten gerne gemeinsam in unserer Elternzeit mit WoMo oder Bus auf Reisen gehen. Ein bisschen enttäuscht bin ich von der Seite gewesen, da sie meinen Vorstellungen nicht entsprochen hat. Ich habe angenommen/gehofft, dass wir dort günstigere Angebote als beim lokalen Verleih erhalten. Wenn ich einen neuen Bus zu einem fast gleichen Preis lokal mieten kann aber für das gleiche Geld einen 15 Jahre älteren über Paul Camper, dann ist doch klar wofür ich mich entscheide. Irgendwie war ich der Annahme, dass Paul Camper die Preise fürs Campen erschwinglicher macht. Für die die sich so ein tolles Gefährt nicht leisten können. Wir werden wohl, wie auch im letzten Jahr lieber auf private Angebote zurückgreifen.
Positiv finde ich jedoch, dass man sehr schnell und einfach WoMos/Busse in der Nähe vom Wohnort findet. Die Seite ist ansprechend aufgebaut und gut erklärt.

pidoe Verified Moderator • vor 4 Monaten

@FusselFuss: Vielen Dank für Dein wertvolles Feedback!

Nane.BW Verified • vor 4 Monaten

Schade, für uns ist das Angebot auch gar nicht interessant... zum einen der Preis: da gibt es für zwei Nächte PaulCamper woanders schon ein MobileHome für eine ganze Woche inkl. Stellplatz. Und ich weiß vorher einigermaßen, was ich bekomme. Ich kenne einige Wohnmobil/Camper-Besitzer und bin mir sehr sicher: die würden ihr Gefährt nie Fremden zur Verfügung stellen... 🤔

berke • vor 4 Monaten

Davon hab ich noch nichts gehört.
Einerseits wäre es praktisch, wenn sich das WoMo selbst finanziert, andererseits ist es sehr privat ausgestattet und ich müsste dann das alles herausnehmen...
Ich denke, das ist nichts für mich.
Aber ich schau mal gerne rein....

Schneufel • vor 4 Monaten

Wir hatten tatsächlich vor, uns für den Sommerurlaub für knapp über 2 Wochen ein Wohnmobil auszuleihen. Allerdings ist das für uns viel zu teuer geworden, so dass wir uns nun doch für den einiges günstigeren Ferienhaus/Wohnung Urlaub an 2 Orten entschieden haben. Eigentlich total Schade, mit unseren 2 Kindern wäre so ein Campingzurlaub sicher super entspannt geworden.
Vielleicht klappt es ja nächstes Jahr hier über die Seite besser

Manuela71 Verified • vor 4 Monaten

Wir mögen Camping und mit kleinen Kindern auch erholsam. Natürlich haben wir uns direkt bei PaulCamper angemeldet und uns sehr viele Angebote angeschaut.

Die Webseite ist einfach aufgebaut, schnell findet man das gewünschte, dank gutes Filtersystem.

Zu jedem Camper gibt es sämtliche Informationen sowie Nichtraucher/ Tiere usw.

Die Preise zum Mieten empfinden wir viel zu hoch. Für ein Wohnmobil 84€ pro Nacht ( Preise gehen noch darüber) enorm viel. 10 Tage 840€ zu zählen ist für Familien zu hoch.

Hinzu kommen noch Stand Gebühren, Sprit. Je nach Anfahrt und Platz ist man leicht bei 1.300€ Reisekosten.

Dann kommt noch die Kaution dazu. Hier sind es zwischen 750€, 1000 und 1500€. Die meisten liegen bei 1500 €.

Wenn ich ehrlich sein soll, dann kann ich auch zu einem Verleiher gehen. Dort kann ich noch den Preis Verhandeln, vor allen Dingen bei einer Spontanen Reise. Hier fallen die 25€ Rabatt nicht ins Gewicht.

Wir schauen uns die Seite weiterhin an und sind mal gespannt ;-)

annager • vor 4 Monaten

Vom Prinzip her ist da Angebot gut gedacht und wahrscheinlich auch vom Preis so nötig. Aber rein vom ersten Eindruck her, kommt es mir recht teuer daher. Ich werde mir die Homepage nochmal genauer anschauen. Aber ich glaube, zu einem professionellen Verleiher ist da nicht so viel Unterschied.

joezi • vor 4 Monaten

Habe den 25 € Gutscheincode eingelöst für unseren nächsten Urlaub Ende Juni diesen Monats. Ich habe auch den passenden Untersatz gefunden und die Kontaktaufnahme lief auch recht schnell ab. Jedoch sind die 1300 km die wir fahren wollen in 6 Tagen dem Vermieter zu viel und will noch zusätzlich Geld. Vielleicht wäre es für alle einfacher wenn eine Kilometerpauschale vorgegeben wird und man für die gefahrenen mehrkilometer einen Betrag leistet.

pidoe Verified Moderator • vor 4 Monaten

@joezi: Das ist ja spannend, dass Du nun in der Zwischenzeit erste Erfahrungen machen konntest! Wir sind gespannt, welche Erlebnisse noch auf Dich zukommen werden.

Melanietatjana Verified • vor 4 Monaten

Ich finde die Idee toll, weil wir früher immer campen gefahren sind, aber selbst keinen Platz für ein Wohnmobil o.ä. haben. Ich finde es aber recht teuer. Teilweise 120 Euro / Nacht? Für den Preis kann ich ja schon fast in einem Hotel schlafen, bzw in einem sehr guten AirBnb

MrotJess Verified • vor 4 Monaten

Ich habe mich nun intesiv mit der Seite befasst und würde gern meine Sicht der Dinge mit Euch teilen.

Aufgebaut ist das ganze wie Airbnb. Selbes System, gute und ordentliche Website, viel Übersichtlichkeit.

Allerdings finde ich, dass die Preise bei manchen Wägen einfach übertrieben sind. Viele bieten wenig Comfort und der Mieter ist verpflichtet mehr Ausgaben in Kauf zu nehmen.. Und dafür durchschnittlich 100€ die Nacht? Da gehe ich persönlich lieber zelten. Selbst da muss ich schauen, wie ich am nächsten Tag dusche bzw mir eine Wasserstelle suche und habe zusätzlich ein geniales Outdoor-Feeling.

Schade, an Sich eine tolle Idee, nur viel zu teuer.

Was genau bewegt den Kunden lieber zu campen, als ins Hotel zu gehen? Der Preis ist es nicht.

Elixier • vor 4 Monaten

Mein erstes Campererlebnis hatte ich in Australien. Seit dem bin ich infiziert. In der Hauptsaison sind die Mietkosten für ein Campermobil oder Caravan immens hoch. Nicht der Grundpreis macht es sondern der Mietpreis für Mobiliar und Ausstattung. Deshalb finde ich das Paul Camper Modell gut. Als Vermieter möchte ich aber, dass pfleglicher Umgang eingehalten wird.
Ich denke, dass ich mich als Vermieter registrieren werde.

pidoe Verified Moderator • vor 4 Monaten

@Elixier: Als Vermieter hast Du immer die Möglichkeit, erst einmal die Personen, die Deinen Camper mieten möchten, kennenzulernen. So weißt du auf jeden Fall, wer da am Ende mit Deinem Wohnmobil auf Reisen gehen möchte.

Kristin-testet Verified • vor 4 Monaten

Ich finde es auch ganz schön teuer ein WoMo auszuleihen. Da kommt man ja teilweise auf 1500€-2000€ für 2 Wochen und da ist noch keine Campingplatzgebühr, Strom, Wasser usw. dabei. Das lohnt sich doch garnicht bzw. für uns als 4 köpfige Familie mit 2 kleinen Kindern können wir für den Preis für 4 Tage ein Familienhotel buchen all inklusive und noch Kinderbetreuung dabei... . Wir besitzen ja selbst ein WoMo welches aber schon über 20 Jahre alt ist und hatten überlegt uns ein neues Model auszuleihen um mal zu schauen wie da der Komfort, Verstaumöglichkeiten usw. sind weil wir uns eventuell ein Neues anschaffen wollen aber für den hohen Mietpreis würde ich mir es maximal übers Wochenende ausleihen. Und Unseres verleihen lohnt sich nicht. Es hat wie gesagt so viele Jahre auf dem Buckel und es muss immer wieder hier und da etwas repariert werden. Wenn wir damit unterwegs sind ist das für mein Mann kein Problem denn er ist gelernter KFZ Meister und hat seine „Ausrüstung“ immer dabei aber wenn ich es Jemanden leihen würde hätte ich kein gutes Gefühl dabei.

Julie1986 Verified • vor 4 Monaten

Ich finde die Preise auch nicht ohne.
Aber die Seite ist schön gemacht. Allerdings fehlt mir hier eine kleine aber wichtige Funktion: Das Merken/ Favorisieren von Angeboten. Sodass ich eine Merkliste erstellen kann und nicht immer wieder von vorne gucken muss.
Ich werde meinen Gutschein ganz bestimmt bald einlösen und übers Wochenende ans Meer fahren, solange ich noch keinen eigenen Camper habe :)
Vermieten könnte ich mir selber nicht vorstellen.

Qoobaerchen Verified • vor 4 Monaten

Klingt nach einer tollen Idee - allerdings muss ich mich noch genau einlesen wie es mit Versicherungsschutz und Co. so aussieht, das ist bei "klassischen" Vermietungssituationen ja doch immer alles ziemlich entspannt. Ob das hier auch so ist? So ein Camper ist ja schon auch ein wenig Baby.. ;-)

nurkiz • vor 4 Monaten

Es wäre auch sehr sinnvoll wenn man gleich auf der Website nachsehen könnte wo der nächst gelegene Campingplatz ist und wo es weitere gibt....

bertinchen • vor 4 Monaten

Die Idee finde ich toll, gerade weil jedes WOMO seinen eigenen Charme hat und nach ein paar Jährchen schon der eine oder andere kleine Macken zu beachten ist. Hier kann man auch besondere Liebhaberstücke finden . Toll!!

Mary1991 Verified • vor 4 Monaten

Da Sharing egal welcher Form heut zu Tage schon fast zum Alltag gehört, finde ich die Idee mehr als klasse ! Warum das WoMo 40 Wochen im Jahr stehen lassen ? Wirklich klasse was sich dabei gedacht wurde ! Wir sind kurz davor zu mieten. Vielen dank ab die Betreiber für so eine grandiose Idee !

Elixier • vor 4 Monaten

kleine Ergänzung

was ich auf der Website vermisse- suche nach Ausstattungsmerkmalen des Campers,
Merkliste

bin inzwischen registriert

jessi475 • vor 4 Monaten

Ich finde die Preise für die meisten Fahrzeuge sehr überzogen.
Teilweise ist es teurer als Angebote bei manchen Verleihern. Wenn ich dann noch die Kosten für die Campingplätze dazurechne, bin ich mit einem Mobile Home je nach Reisezeit und Platz wesentlich günstiger und komfortabler dran.

bi1me2li3to4 • vor 4 Monaten

Also so ganz schlüssig sind wir uns noch nicht. Die negativen Anmerkungen Stimmen nachdenklich. Wir werden uns das ganze nochmal überlegen und durchrechnen.

SupaLena • vor 4 Monaten

Wir stehen, wie manch andere hier, ebenfalls kurz davor, einen Camper für ein paar Tage zu mieten. Dazu muss ich aber fairerweise gestehen, dass wir das machen werden, da wir das als Probe für nen eigenen Camper sehen. Allgemein finde ich die Preise nämlcih ziemlich hoch - auch wenn man fairerweise gestehen muss, dass die meisten Verleiher rund um Hamburg genauso bzw oftmals noch teurer sind....
Manch Last Minute Reiseangebot ist da günstiger....

nicale Verified • vor 4 Monaten

Ich finde die Idee echt super, so haben auch mal andere die kein Geld haben für einen eigenen Camper, die Möglichkeit so Urlaub zu machen. Wir sind am überlegen uns auch einmal einen zu Mieten mal schauen. Vielen Dank das ich dabei sein durfte

naxoshexe • vor 4 Monaten

Finde die Seite sehr Interesse gerade für Leute die sich ein WoMo kaufen möchten und es möglichst schnell finanziert haben wollen. Den wenn man noch voll Berufstätig ist oder Schulpflichtige Kinder hat kann man nicht so oft weg und dann steht es zu lange rum . Über Zeitung anbieten ist immer hohes Risiko.
Aber auch Interessant wenn man mieten möchte und was bestimmtes sucht.
Eine tolle Sache...

Mama0409 Verified • vor 4 Monaten

Die Idee ist nivht schlecht. Ich kann mich allerdings bisher noch nicht ganz mit den teils teuren Mietpreisen abfinden

Carlos0512 • vor 4 Monaten

Paul Camper ist prinzipiell gut gemacht. Aaaber. Die Kommunikation ist grafisch zwar professionell, aber inhaltlich nicht sauber.
Wenn mich nach den "ab..."-Preisen orientiere, aber in der Hauptsaison mieten will, bin ich teilweise herb enttäuscht. Und der Unterschied zum Profi ist dann gar nicht mehr so groß. Da bin ich aber durch die Professionalität tatsächlich besser versorgt. Ich weiß zum Beispiel, dass bei der Übergabe nur geschulte Kräfte am Werk sind, die wissen, was sie einem Mieter erzählen müssen und in welchen Dosierungen.
Eine Aussage wie "Alle vereinbarten Kilometer" ist irreführend. Es klingt wie "alle Kilometer inklusive", so fühlt es sich auch an. Aber es ist nichts besonderes. Denn mit jedem Vermieter dieser Welt spreche ich bei der Anmietung über die frei fahrbaren Kilometer und lege diese fest. Soll das ein Vorteil sein? Prompt schränken einige Vermieter auch ein - "bei mehr als 250 km am Tag lehnen wir die Anfrage ab". Das enttäuscht. Solche "Tricks" sind die dunkle Seite der Macht - sorry, des Marketings. Und das ist kein Ausdruck von Vertrauenswürdigkeit. Authentisch und ehrlich bleiben, nur das versprechen, was man auch halten kann. Das wäre angesagt und tragfähig für die Zukunft.
Es ist nur eine Frage der Zeit bis erste enttäuschte Mieter kommen. Die kommen immer. Das gehört zum Geschäft. Dann fallen Euch solche und andere Punkte auf die Füße. Und das wäre für den sehr positiven Ansatz der Website einfach zu schade.

Manuela71 Verified • vor 4 Monaten

Mein Abschließendes Fazit:

Eine gute und einfache Website, schnell findet man sich zurecht.

Sehr ausführliche Schilderungen, Bilder, Gewicht (Hänger), Plätze uvm.

Preise für Miete und Kaution sehr hoch, kaum ein unterschied zum Gewerblichen Anbieter.

Die Seite ist Ausbaufähig, sollte man im Auge behalten

suse73 Verified • vor 4 Monaten

Ich finde die Idee sehr interessant. Ich habe kein WoWa oder WoMo, aber ich glaube, ich hätte so meine Probleme, den eigenen zu vermieten. Durch diese Möglichkeit, die PaulCamper bietet, kann man vielleicht auch einfach mal schauen, ob so ein Urlaub überhaupt etwas für sich ist. Für 1-2 Mal ausprobieren, ist sicher super. Öfter wird es bestimmt zu teuer, da lohnt es sich dann wahrscheinlich, über eine eigene Anschaffung nachzudenken. Alles in allem finde ich es gut, dass man die Möglichkeit hat.

Knutselchen Verified • vor 4 Monaten

Bis dato war die Seite PaulCamper mir nicht bekannt. Die Idee ist mehr als gut, zumal es eine Winwin Situation für Vermieter und Mieter gibt. In der nächsten Zeit werde ich mich mit der Anmietung eines Wohnmobiles auseinandersetzen. Mich interessiert auch die Verfügbarkeit zu den von mir gewollten Terminen.

annidda Verified • vor 4 Monaten

Ich finde die Aktion toll und wenn ich irgendwann ein Wohnmobil benötige, dann werde ich es sicher bei Paul Camper mieten-toll!

Marmel1010 • vor 4 Monaten

Einmal Camper , immer Camper 👍😊😍

serotonin • vor 4 Monaten

Ich hätte mir das Mieten von privaten Mobilen günstiger vorgestellt. Wenn ich mich in meinem Umkreis umschaue, ist es schon ziemlich teuer. Da Miete ich lieber bei einem gewerblichen Händler, das ist auch nicht teurer.

check123 • vor 4 Monaten

Ich finde das Konzept von PaulCamper wirklich klasse und auch der Aufbau der Internetseite ist sehr einfach und strukturiert. Man findet sich sehr leicht zurecht und kann mit wenigen Klicks und ohne vorherige Anmeldung sehen, welche Angebote es in der Nähe seines Wohnortes gibt. Das finde ich schon mal sehr positiv, da ich ungern vor der Buchung meine persönlichen Daten eingebe. Leider sind die Wohnmobile sehr teuer, so dass ich keine Buchung vorgenommen habe. Zumal ich das nächste verfügbare Wohnmobil erst in 80 km Entfernung gefunden habe. Die Ausstattung und das Alter der angebotenen Wohnmobile waren keinesfalls angemessen zum Preis. Dazu ist dann noch eine saftige Kaution zu zahlen. Leider viel zu teuer für mich. Sehr schade, ich hätte es gerne einmal ausprobiert. Schön wäre es, wenn man dem Anbieter einen Preis vorschlagen könnte.
Mein Fazit: Wenn die Anbieter etwas in sich gehen und Ihre Wohnmobile zu einem günstigeren Preis anbieten, ist es wirklich eine tolle Plattform und es gäbe viel mehr Buchungen!

schmusemausbaer Verified • vor 4 Monaten

Ich finde es gibt momentan noch recht wenig Auswahl und die Preise sind viel zu hoch. Da kann man sich gleich ein Mobilhome oder eine Ferienwohnung mieten. Nicht alle Anbieter sehen seriös aus. Für mich leider nicht unbedingt eine Alternative.

pidoe Verified Moderator • vor 3 Monaten

Vielen Dank an alle für den regen Meinungsaustausch! Es war ein sehr spannendes Projekt mit Euch!

Nach oben