Die EinDollarBrille.

Bewertungen835
Ø Bewertung8

Millionen Menschen auf der Welt brauchen eine Brille - und zwar eine, die sie sich leisten können! Ihnen hilft die EinDollarBrille.

Die EinDollarBrille

Sie besteht aus einem leichten, flexiblen Federstahlrahmen und fertigen Gläsern aus Kunststoff, die einfach eingeklickt werden. Die EinDollarBrille kann von den Menschen vor Ort selbst hergestellt und verkauft werden. Der Materialpreis liegt bei rund 1 US Dollar. Verkauft wird sie für 2-3 ortsübliche Tageslöhne. Damit ist die EinDollarBrille bezahlbar - auch für sehr arme Menschen, z.B. in Malawi, Äthiopien, Nicaragua, Burkina Faso und Benin.

Kernstück des Konzeptes der EinDollarBrille ist die Biegemaschine. Sie kommt ohne Strom aus und ist quasi wartungsfrei, so dass sie in jedem noch so abgelegenen Dorf funktioniert. Die Herstellung einer kompletten Brille dauert, je nach Brillenvariante, zwischen 10 und 30 Minuten.

Wer das Projekt "EinDollarBrille" unterstütze möchte, erfährt auf der Webseite, wie er mitmachen kann: Am besten gleich mal vorbei schauen.

Detailierte Infors zur Herstellung:

  • Der zähe, rostfreie und besonders hautverträgliche Federstahldraht wird auf der Biegemaschine zunächst in rechtwinklige Abschnitte gebogen. Dabei können Brillen in verschiedenen Größen hergestellt werden.- Mit einer einfachen Handbiegevorrichtung werden die Rundungen für die Linsenfassungen gebogen.- Ihr individuelles, einzigartiges Design erhält die EinDollarBrille durch zwei bunte, glänzende Glasperlen.- Um den Tragekomfort der extrem leichten EinDollarBrille zu optimieren, werden auf die Bügel zwei transparente oder farbige Schrumpfschläuche aufgeschrumpft.- Die rein sphärischen Brillengläser bestehen aus Polykarbonat mit gehärteter Oberfläche. Mit einem einfachen Handgriff und ohne die Verwendung von Werkzeug, werden die Gläser in den Rahmen eingeklickt. Durch die Vorspannung des Federstahldrahtes sitzen sie fest im Brillenrahmen. Ebenso einfach können die Gläser im Bedarfsfall auch ausgetauscht werden.