PayPal

Login

Passwort vergessen?

Neu bei trnd?

Jetzt unverbindlich anmelden und an trnd-Projekten teilnehmen:

Kostenlos Mitglied werden

Was ist trnd?

Mehr Informationen

FAQ - Antworten auf häufige Fragen zu PayPal.

Im Folgenden findet Ihr Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQs) zu PayPal, dem Online-Bezahldienst.

Allgemeine Fragen

Was ist PayPal?

PayPal ist ein Bezahldienst, mit dem Du und Deine Freunde weltweit einfach, sicher und schnell bargeldlos bezahlen können – auch untereinander.

Muss ich, um PayPal zu nutzen, ein PayPal-Konto eröffnen?

Ja, Du musst ein kostenloses PayPal-Konto eröffnen, um die Funktionen von PayPal nutzen zu können. Die Registrierung bei PayPal ist schnell, einfach und kostenlos.

Wie erhalte ich ein PayPal Konto?

  • Rufe einfach die PayPal-Website auf und klicke auf den Button „Jetzt anmelden.“
  • Wähle anschließend, ob Du Dein Konto privat oder geschäftlich nutzen möchtest. Vergewissere Dich, dass Deine Daten korrekt eigegeben sind, damit Dein Konto von PayPal autorisiert und bestätigt werden kann.
  • Wähle Deine bevorzugte Sprache und das Land bzw. die Region aus, in dem bzw. in der Du wohnst.
  • Gib Deine persönlichen Daten ein und klicke auf "Konto eröffnen".

Warum soll ich meinem PayPal-Konto ein Bankkonto oder eine Kreditkarte hinzufügen?

Um PayPal vollumfänglich nutzen zu können, ist es notwendig, dass Du Deinem PayPal-Konto ein Bankkonto oder eine Kreditkarte hinzufügst. Auf diese Weise kannst Du in Online-Shops mit PayPal noch einfacher und schneller bezahlen sowie Geld an Freunde senden. Du musst Dein Portemonnaie gar nicht erst suchen und kannst bezahlen, ohne Deine Kreditkartennummer oder andere persönliche Daten einzugeben. Wo auch immer PayPal akzeptiert wird, zahlst Du ganz einfach mit E-Mail-Adresse und Passwort. Dabei profitierst Du außerdem von den folgenden Vorteilen:

  • Wenn Du mit PayPal zahlst, bleiben Deine Finanzdaten sicher verschlüsselt.
  • Du kannst Geld von Deinem PayPal-Konto auf Dein Bankkonto abbuchen.
  • Du kannst Geld von Deinem Bankkonto auf Dein PayPal-Konto einzahlen.
  • Dein Sende- und Abbuchungslimit wird aufgehoben.
  • Käufer und Verkäufer werden Dir mehr Vertrauen entgegenbringen, da Dein verifiziertes Konto mehr Sicherheit bietet.

Wie füge ich meinem PayPal-Konto ein Bankkonto oder eine Kreditkarte hinzu?

Nachdem Du Dich bei PayPal angemeldet hast, fügst Du Deinem PayPal-Konto so einfach ein Bankkonto oder eine Kreditkarte hinzu:

  • Klicke auf "Mein Profil".
  • Wähle nun in der linken Spalte unter "Bankdaten" den Link "Aktualisieren" unter "Bankkonten" oder "Kreditkarten" aus.
  • Gebe die entsprechenden Daten ein und klicke bei einem Bankkonto auf "Bankkonto hinzufügen", bei einer Kreditkarte auf "Kartendaten hinzufügen".
  • Klicke im Anschluss auf "Standard festlegen", damit das Bankkonto oder die Kreditkarte als Standardzahlungsmethode festgelegt sind.

PayPal empfiehlt, die Kreditkarte nach dem Registrieren auch noch zu bestätigen. Klicke dazu einfach in "Übersicht der Kreditkarten" auf "Kreditkarte bestätigen".

PayPal belastet Deine Kreditkarte dann mit einem Betrag von 1,50 Euro. So kann PayPal Dir einen zufälligen 4-stelligen Code auf Deine Kreditkartenabrechnung schicken, den PayPal zur Bestätigung braucht (selbstverständlich erstattet PayPal die 1,50 Euro wieder, wenn die Kreditkarte bestätigt wurde).

So einfach gibst Du den Code anschließend direkt in Deinem Konto ein: Logge Dich in Dein PayPal-Konto ein und klicke unter "Nicht vergessen" auf "Kreditkarte bestätigen".

  • Gib Deinen PayPal-Code ein.
  • Klick dann auf "Senden". Fertig.

Übrigens: Du kannst derzeit MasterCard, Visa oder American Express bei PayPal hinzufügen. Und: Dein Bankkonto oder Deine Kreditkarte kann nur mit einem PayPal-Konto verknüpft werden.

Welche Zahlungsmethoden kann ich mit PayPal nutzen?

Wenn sich auf Deinem PayPal-Konto Geld befindet, wird Dein PayPal-Guthaben beim Senden einer Zahlung zuerst verwendet. Solltest Du über kein oder ein nicht ausreichendes PayPal-Guthaben verfügen, gibt es folgende Zahlungsmethoden:

  • Lastschriftverfahren: Wenn sich auf Deinem PayPal-Konto noch Geld befindet, zieht PayPal nur den fälligen Restbetrag per Lastschrift von Deinem Bankkonto ein. Ist Dein PayPal-Konto nicht gedeckt, wird der gesamte Betrag von Deinem Bankkonto abgebucht.
  • Kreditkarte: Du kannst den Betrag auch von Deiner Kreditkarte abbuchen lassen/oder die Kreditkarte als Zahlungsmittel wählen
  • Banküberweisung: Wenn Du weder über PayPal-Guthaben verfügst noch per Lastschrifteinzug bzw. Kreditkarte zahlen möchtest, kannst Du auch eine Überweisung auf Dein PayPal-Konto tätigen. Sobald PayPal Deine Überweisung erhalten hat, schreibt es das Geld dem PayPal-Konto des Empfängers gut. Dabei ist wichtig zu wissen, dass eventuell bestehendes PayPal-Guthaben bei einer Zahlung per Banküberweisung nicht mit verrechnet wird.

Wie kann ich Geld auf mein PayPal-Konto einzahlen und wie lange dauert das?

Wenn Du Geld auf Dein PayPal-Konto einzahlen möchtest, kannst Du dies per Überweisung oder mit giropay tun. So geht's:

Per Überweisung einzahlen:
Klicke in Deinem Konto auf der Seite Übersicht oder E-Börse auf "Geld einzahlen". (Wenn Du noch kein Bankkonto hinzugefügt hast, wirst Du jetzt dazu aufgefordert.)

Anschließend kannst Du eine Überweisung von Deinem Bankkonto veranlassen (entweder bei der Bank oder online). Einzahlungen per Banküberweisung dauern in der Regel zwei bis drei Arbeitstage. Zahle bitte nur Geld von dem in Deinem PayPal-Konto hinterlegten Bankkonto ein. Andernfalls kann PayPal das Geld nicht Deinem Konto zuordnen. SWIFT-Überweisungen oder Bargeldeinzahlungen sind nicht möglich.

Per giropay einzahlen:
Klicke in Deinem Konto auf der Seite Übersicht oder E-Börse auf "Mit giropay einzahlen". Alternativ kannst Du auch die Seite von giropay aufrufen. Folge dann einfach den Anweisungen.

Einzahlungen mit giropay sind in der Regel sofort verfügbar.

Welche Gebühren fallen bei PayPal an?

Die Eröffnung eines PayPal-Kontos ist kostenlos. Und es kostet nichts, Geld abzubuchen oder einzuzahlen.

Zahlungen für Waren und Dienstleistungen:
Bezahlen in Euro ist mit PayPal gebührenfrei. D.h., PayPal berechnet keine Gebühren, wenn Du Waren oder Dienstleistungen bezahlst, es sei denn, Deine Zahlung beinhaltet eine Währungsumrechnung.

Wenn Du als Verkäufer tätig bist und Geld für Waren oder Dienstleistungen empfängst, fällt eine Gebühr an. Pro Transaktion berechnet PayPal 1,9% + 0,35 Euro, sofern es sich um eine Zahlung in Euro aus einem EU-Land, Norwegen, Island oder Liechtenstein handelt. Wenn Du Zahlungen aus anderen Ländern oder in einer anderen Währung empfängst, gelten andere Gebühren.

Geld an Freunde und Familie senden:
Innerhalb der EU und in Euro entstehen beim „Geld senden“ keine weiteren Kosten, denn diese Funktion ist zwischen Freunden und Familie gebührenfrei – sofern keine Währungsumrechnung erforderlich ist. Gebühren fallen erst an, wenn Du Geld in anderen Währungen als Euro oder ins außereuropäische Ausland sendest.

Auch innerhalb der Schweiz und in CHF berechnet PayPal keine Gebühr, wenn sich Freunde oder Familie über vorhandenes PayPal-Guthaben Geld senden. Verwendest Du allerdings eine hinterlegte Kreditkarte, zahlst Du als Sender 3,4 % sowie eine Festgebühr von 0,55 CHF pro Transaktion. Wähle also am besten Dein PayPal Guthaben zum Versenden von Geld aus. Weitere Informationen findest Du auf der PayPal Gebühren-Seite.

Fragen zum Thema Sicherheit

Wie sorgt PayPal für meine Sicherheit?

Da Deine Sicherheit für PayPal immer an erster Stelle steht, sorgt PayPal mit verschiedenen Maßnahmen dafür, dass Du sicher im Internet kaufen und verkaufen kannst.

Die Sicherheitsmaßnahmen im Überblick:

  • Datensicherheit: Deine Bank- und Kreditkartendaten sind bei PayPal sicher gespeichert und werden nicht an den Verkäufer übermittelt. Darüber hinaus sind Deine Daten durch das SSL-Protokoll (Secure Sockets Layer) mit einem Schlüssel von 128 Bit, der höchsten kommerziell verfügbaren Sicherheitsstufe, geschützt.

  • Aktiver Schutz vor Betrug: Du erhältst von PayPal für jede Deiner Zahlungen eine E-Mail-Bestätigung. PayPal-Zahlungen werden darüber hinaus durch Betrugsschutzmodelle geprüft, um betrügerische Aktivitäten zu erkennen und zu verhindern.

  • Käuferschutz: Wenn ein gekaufter Artikel nicht ankommt oder ganz und gar nicht der Beschreibung des Verkäufers entspricht, und die Bedingungen für den Käuferschutz erfüllt sind, kannst Du den gesamten Kaufpreis sowie die Versandkosten zurückerstattet bekommen.

  • Verkäuferschutz: PayPal schützt Verkäufer vor Zahlungsausfall, der beispielsweise durch Rücklastschriften oder Rückbuchung von Kreditkartenzahlungen vorkommt.

  • Kontoverifizierung: PayPal stellt durch seinen Verifizierungsprozess sicher, dass Bankkonto- oder Kreditkarteninhaber und PayPal-Kontoinhaber wirklich zusammengehören.

  • Sicherheitsschlüssel (optional): Mit dem Sicherheitsschlüssel wird für jeden Login in Dein PayPal-Konto ein neuer Sicherheitscode erzeugt. Somit verfügst Du über eine zusätzliche Sicherheitskomponente beim Einloggen.

Was ist der PayPal-Käuferschutz?

Mit PayPal sind Deine Einkäufe geschützt – und das für den vollen Kaufpreis und die Versandkosten. Falls einmal Probleme mit einem Artikel auftreten, hilft PayPal Dir, eine Lösung mit dem Verkäufer herbeizuführen.

Der PayPal-Käuferschutz greift in den folgenden beiden Fällen:

  • Der Verkäufer hat den Artikel nicht versendet.
  • Der Artikel weicht erheblich von der Artikelbeschreibung ab.

Du hast ab Zeitpunkt der Zahlung 180 Tage Zeit, um Dein Problem bei PayPal zu melden. Wenn Dein Antrag auf PayPal-Käuferschutz erfolgreich ist, erstattet PayPal den Kaufpreis inklusive Versandkosten.

Damit Du den PayPal-Käuferschutz in Anspruch nehmen kannst, musst Du auf folgende Voraussetzungen achten: Du hast den Artikel mit PayPal bezahlt.

Gutscheine, Fahrzeuge mit Motor, industrielle Maschinen und Artikel, die gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen, individuell gefertigt wurden oder persönlich abgeholt werden, sind nicht vom Käuferschutz abgedeckt.

Und: Wenn Du Deinen Artikel auf einer eBay-Plattform gekauft haben, kannst Du den Konflikt über Dein eBay-Mitgliedskonto unter "Probleme klären" melden.

Solltest Du Deinen Artikel über eine andere Website oder einen Onlineshop gekauft haben, eröffnest Du den Konflikt direkt über PayPal.

Fragen zu den einzelnen Funktionen

Was ist PayPal.Me?

Mit PayPal.Me kannst Du schnell und einfach Geld über PayPal empfangen. Sichere dir einfach Deinen persönlichen PayPal.me-Link. Gehe dazu einfach auf PayPal.Me und lege den Namen für Deinen Link fest, z. B. paypal.me/MaxMustermann. Bei der Eingabe siehst Du in Echtzeit, ob der von Dir gewählte Name bereits vergeben ist und kannst sogar Vorschläge für Deinen Link erhalten. Wenn Du schon ein PayPal-Konto hast, kann es gleich losgehen. Wenn nicht, kannst Du schnell und kostenlos ein neues Konto eröffnen.

Gib anschließend einfach Deinen persönlichen, selbst erstellten PayPal.Me-Link (paypal.me/MeinName) an Freunde und Familie weiter und teilt Euch Restaurantrechnungen, die Kosten für ein gemeinsames Geschenk und andere Ausgaben. Deine Freunde müssen Deine E-Mail-Adresse oder Handynummer nicht kennen und auch nicht die PayPal-App installiert haben. Sie tippen einfach auf Deinen Link, loggen sich in ihr PayPal-Konto ein, geben den Betrag ein und senden Dir das Geld.

Wie kann ich Geld senden?

Wenn Du mit PayPal Geld sendest, bleiben Deine Daten bei PayPal verschlüsselt gespeichert, und die Zahlung ist mit wenigen Klicks abgeschlossen.

So sendest Du Geld:

  1. Rufe die Seite Geld senden auf.
  2. Wähle die gewünschte Option aus und folge den Anweisungen.

Achte bei Zahlungen mit dem Bankkonto darauf, dass Dein Konto ausreichend gedeckt ist.

Wie kann ich Geld anfordern?

So kannst Du von anderen Geld anfordern:

  1. Rufe die Seite Geld senden auf.
  2. Klicke auf Geld anfordern oder auf Rechnung erstellen und folge den Anweisungen.

Was ist One Touch™?

Mit One Touch™ bleibst Du auf Deinem Handy, Tablet oder PC für Deine zukünftigen Einkäufe eingeloggt und zahlst so noch schneller. Einmal aktiviert, sparst Du Dir auf diesem Gerät bei Tausenden von Websites oder Apps die Eingabe Deines PayPal-Passworts. Du überspringst den PayPal-Login und wirst direkt zur Zahlungsseite weitergeleitet. Aus Sicherheitsgründen musst Du Dich nur dann einloggen, wenn Du in Deinem PayPal-Konto persönliche Angaben oder Finanzdaten aktualisieren oder Geld abbuchen möchtest.

Die Aktivierung von One Touch™ ist dabei ganz einfach: Wenn Du das nächste Mal mit PayPal bezahlst, kannst Du beim Login die Option "Eingeloggt bleiben und schneller zahlen" markieren. Sobald Du One Touch™ einschaltest, bleibst Du mit dem verwendeten Gerät und Browser in allen unterstützten Online-Shops zum Bezahlen eingeloggt, bis die Funktion deaktiviert wird. Dies kannst Du tun, indem Du in den Einstellungen auf „Sicherheit“ klickst und die Option „Eingeloggt bleiben und schneller zahlen“ änderst. Wenn Du ein Geschäftskonto hast, klicke auf das Symbol „Mein Profil“ und wähle im Dropdown-Menü den Punkt „Auf allen Geräten ausloggen“.