Designermöbel aus Müll.

Ein britisches Startup hat sich dem umweltfreundlichen Wohnen verschrieben. Seine Produkte bestehen aus Material, für das kein Rohstoff neu gewonnen werden muss: aus Müll.

Bewertungen845
Ø Bewertung7

Bei den ersten Möbeln der Marke Pentatonic handelt es sich um ein Stuhlmodell sowie einen Tisch, für deren Herstellung ausschließlich Haushaltsmüll verwendet wird. Aluminiumdosen, Plastikflaschen, Folie und CDs verwandeln die Erfinder in eigene Materialien, die robust sind, sich gut anfühlen und vor allem zu 100 % wiederverwertbar sind. Dies gilt auch für Trinkgläser der Marke, die aus dem Glas defekter Smartphones produziert werden.

Die Möbel lassen sich außerdem modular zusammensetzen. Darum lassen sich - anstatt z. B. den ganzen Stuhl zu entsorgen - einzelne Teile einfach austauschen, sollte einmal etwas kaputt oder bei einem Umzug verlorengehen. Auch beim Design der Möbel selbst wurde also an Nachhaltigkeit gedacht. Zudem kauft Pentatonic kaputte Teile zurück und verarbeitet sie einfach zu neuen.

Quelle: Pentatonic