toptrnd: Cooles neues Zeug - von Euch vorgeschlagen. Zum Entdecken, Abstimmen und Diskutieren.

Ein Instrument für kleine und große Kinder.

Dieses lächelnde Musikinstrument bietet verschiedene Möglichkeiten der Klangerzeugung und -verzerrung: ein akustisches Abenteuer.

Otamatone - ihm kann man ungewohnte, elektronische Klänger entlocken. Das freundlich aussehende Instrument kann mit nur einer oder auch mit zwei Händen gespielt werden (Bild: www.china-gadgets.de).


Dieses elektrische Instrument namens Otomatone (mögliche Übersetzung: 'Klangobjekt') ist geformt wie eine Note, klingt eher ungewöhnlich und ist in drei unterschiedlichen Größen sowie in verschiedenen Farben erhältlich.

Man kann es sowohl wie ein Tasten- als auch wie ein Streichinstrument spielen - abhängig davon, wie man die Tasten am Hals bedient. Die damit erzeugten elektronischen Töne lassen sich zusätzlich noch elektrisch verzerren: Ganz einfach, indem man den unteren, runden Teil des Klangkörpers - das lächelnde Gesicht - zusammendrückt.

Zum Abstimmen bitte anmelden.

30 Kommentare

BriCaBa • 14.03.17 - 12:42 Uhr

Ich hätte total Lust es auzuprobieren. Und das Design find ich toll.

konni57 • 14.03.17 - 13:08 Uhr

Sieht ja sehr farbenfreundlich aus. Bin auf die Töne gespannt.

whoisthebride • 14.03.17 - 17:20 Uhr

Ich bin mir sicher das würde meinen Zwergen wahnsinnig gut gefallen und selbst würd ich's auch gerne ausprobieren.

huener2004 • 14.03.17 - 18:45 Uhr

Das ist kein Instrument, sondern nur ein weiteres batteriebetriebenes Plastikspielzeug, das nach drei Tagen in der Ecke landet.
Wie sollen Kinder begreifen was ein echtes Instrument ist, wenn sie soetwas vorgesetzt bekommen...

Jlo1976 • 14.03.17 - 20:07 Uhr

Ich bin auch der Meinung, dass das kein Renner ist. Eher für Eltern eine weitere Geräuschkulisse, wo schlimme Töne rauskommen und diese nervlich wahnsinnig werden.

galado • 14.03.17 - 21:47 Uhr

Das animiert aber die lieben Kleinen bestimmt nicht dazu mal ein richtiges Instrument zu spielen. Käme mir nicht ins Haus.

Nane1708 • 14.03.17 - 22:24 Uhr

würde ich sofort ausprobieren. Und ich denke anstatt verstaubte Weihnachtslieder auf der Gitarre und dem Klavier zu spielen wies jeder tut kommt das bestimmt witzig das Ding!

affabilis • 14.03.17 - 22:25 Uhr

Ich habe letztens ein Video dazu gesehen und muss sagen: Bevor man darauf wirklich spielen kann, braucht man auch einiges an Übung. Ich finde es als Gadget sehr lustig und unterhaltsam, zumal es durch sein fröhliches und farbenfrohes Aussehen besticht. Die Töne sind aber wie erwartet sehr mechanisch - an den Klang eines echten Instruments kommt es nicht ran. Daher denke ich, dass es eher etwas für Menschen ist, die schon ein oder mehrere Instrumente spielen und einfach Spaß daran haben, neues auszuprobieren. Klassische Instrumente kann es sicher nicht ersetzen, ist aber dafür wesentlich einfacher zu transportieren. Sicherlich auch nur für Leute etwas, die Ausdauer und Willen haben, bis da genau das rauskommt, was man wirklich hören will!

Jella • 15.03.17 - 12:22 Uhr

Das Aussehen ist ja mal toll. Aber ein richtiges Musikinstrument finde ich jedoch besser. Da bin ich wohl etwas "Altmodisch". Ich bin halt noch mit Blockflöte groß geworden. Aber das reizt wohl heute niemanden mehr, sodass man solche Dinge erfinden muss. Schade!

Rodriguez • 15.03.17 - 18:18 Uhr

Wieder was neues ob sich das durchsetzt ?

nenasluftballon • 15.03.17 - 22:43 Uhr

Das wäre was für meine kleine Tochter, die liebt Musik.

alexa38 • 15.03.17 - 22:57 Uhr

Voll niedlich und bestimmt sehr interessant

Surdo • 16.03.17 - 19:37 Uhr

Müsste ich testen um mir ein Urteil zu bilden.

Lelule • 17.03.17 - 11:08 Uhr

Wenn das so schrille laute töne von sich gibt, würde mich das ehr nerven.
Müsste man mal testen wie das so ist.

Adrianqt • 17.03.17 - 11:24 Uhr

Habs schonmal in einem YouTube Video gesehen und war total erstaunt, was für Töne und Melodien man mit dem kleinen Teil machen kann. Ich glaube, dass das Instrument einem viele Möglichkeiten bietet.

emilie14 • 18.03.17 - 15:35 Uhr

Das wäre etwas für meinen musikalischen Enkel

timepassenger • 18.03.17 - 17:13 Uhr

Auch ich finde nicht, dass dieses "Ding" die Bezeichnung Musikinstrument verdient... Passt eher in die Gruppe : Ich-spiel-mit-dir-und-in-3-tagen-bist-du-doof.

Wäre da nicht z.b. ein Holzxylophon besser?

kintarovs • 18.03.17 - 19:21 Uhr

Ich empfinde dies als eine witzige Idee. Sehr kreativ und lustig.

nacktschnecke • 19.03.17 - 13:24 Uhr

Sieht lustig aus zum Probieren mit den Enkeln gern.

roadkilllydi • 19.03.17 - 21:23 Uhr

Ich habe mir gerade eine Menge Videos von erwachsenen Kindern mit ihren Otamatones angesehen und bin begeistert!

Usabine • 20.03.17 - 08:21 Uhr

Cool, das wäre etwas für meine Grundschulkinder!

arthouse • 20.03.17 - 16:01 Uhr

Öfter mal was neues......

Fabris • 20.03.17 - 22:48 Uhr

Das Ding heisst Otamatone , nicht wie oben beschrieben Otomatone, ist ja keine Tomate. Es ist nicht mit einem Instrument vergleichbar, doch als Spielzeug bestimmt witzig, ich würde es aber auf keinen Fall haben wollen. ;)

Betestelt • 21.03.17 - 09:51 Uhr

Ich finde das Instrument mega toll, wir konnten es schon bei einer befreundeten Familie ausprobieren. Ein Spaß für groß und klein :D. Die Filmchen die man dazu im Netz findet sind auch sehr inspirierend ... wenn man sich damit beschäftigt und übt kommen da auch gescheite Töne raus und kann ganz locker mit z.B. der Blockflöte mithalten ;)

KlaustheTester • 21.03.17 - 11:53 Uhr

Haben will!!! Klingt super interessant und so könnte ich mit den professionellen Flötentönen meiner Tocher mithalten :-)

nadl. • 21.03.17 - 21:25 Uhr

Sieht lustig aus, ich würds gern ausprobieren und hören wie es klingt

-missxyz- • 25.03.17 - 13:12 Uhr

Voll lustig....wäre genau das richtige für meine kinder und mich 😂

fraeuleinstich • 06.04.17 - 11:52 Uhr

Einfach zum Kaputtlachen. Die kleine bunte Note sieh schon schön aus und wenn man das spielen des "Instruments" auch noch kann, ist bestimmt viel Spaß geboten. Ich habe vor einiger Zeit ein Video dazu auf Facebook gesehen. Der Kerl hatte das Spielen richtig drauf und ich habe mich gleich über das Produkt erkundigt.

CatRix • 05.05.17 - 21:55 Uhr

Davon hab ich schon gehört. Die Idee ist lustig ^^

Monsteralarm • 23.05.17 - 08:23 Uhr

Eine gute Möglichkeit Kinder wieder für Instrumente zu begeistern!

Nach oben