Ein Streetfood-Truck mit geretteten Lebensmitteln.

Lebensmittel vor dem Wegwerfen bewahren - Ideen dazu sind aktuell enorm gefragt. Ein Start-up bringt Gerichte aus Gerettetem nun auf die Räder und damit zu den Menschen.

Bewertungen693
Ø Bewertung8

Der gemeinnützige Verein ShoutOutLoud engagiert sich im Raum Frankfurt a. M. mit unterschiedlichen Projekten gegen die Lebensmittelverschwendung. Sein neuestes Projekt: Der nach eigenen Angaben weltweit erste Foodtruck, der hauptsächlich mit geretteten Bio-Lebensmitteln kocht. Da kommen die krumme Möhre, die unförmige Zucchini oder die zu klein geratene Kartoffel in den Topf, die es nicht in den Supermarkt geschafft haben, weil sie nicht der Norm entsprechen.

Der Truck soll regelmäßig Speisen auf Streetfood- und Wochenmärkten verkaufen und als Catering-Service zur Verfügung stehen. Außerdem kann er von Unternehmen, Schulen und anderen Organisationen gebucht werden, die sich intensiver mit dem Thema Lebensmittelverschwendung auseinandersetzen wollen – immer in Verbindung mit frisch gekochtem Essen.

Quelle: Resteküche - Beste Küche auf Startnext.