Standorte mit drei Wörtern mitteilen.

Ein britisches Startup hat einen Standortdienst entwickelt, der eine innovative Alternative zum klassischen GPS bietet.

Bewertungen882
Ø Bewertung5

Mit den Wörtern seide.gürtel.echt lässt sich Freunden punktgenau der eigene Standort vorm Brandenburger Tor mitteilen. Mit den Wörtern seide.gürtel.echt lässt sich Freunden punktgenau der eigene Standort vorm Brandenburger Tor mitteilen. (Screenshot: what3words)

Bei what3words (Englisch für „welche 3 Worte“) handelt es sich um ein globales Raster mit 57 Billionen Quadraten von 3 m x 3 m Größe. Jedes Quadrat verfügt über eine aus drei Wörtern bestehende Adresse, die schnell, einfach und eindeutig mitgeteilt werden kann.

Der Vorteil des Dreiwortsystems gegenüber GPS-Daten ist, dass es z. B. nicht zu Verwechslungen aufgrund von Zahlendrehern kommen kann. Bei Verabredungen am Strand, im Park oder auf Veranstaltungsgeländen lässt sich so der eigene Standort unmissverständlich an Freunde und Bekannte weitergeben. Der Dienst ist als Webversion und kostenlose Smartphone App verfügbar und kann auch ohne Internetverbindung genutzt werden.