toptrnd: Cooles neues Zeug - von Euch vorgeschlagen. Zum Entdecken, Abstimmen und Diskutieren.

Grillen mit Sonnenlicht.

Fürs Grillen bei schönem Wetter gibt es jetzt einen Grill, der ausschließlich vom Licht der Sonne betrieben wird.

SolSource (für "Sonne" und "Quelle") besteht aus fünf Elementen in Form einer Schüssel, die Sonnenlicht reflektieren und in einem Brennpunkt oberhalb der Spiegelkonstruktion bündeln. Dort entsteht auf der Kochstelle genug Hitze um Fleisch in 5 Minuten zu Grillen.

Der sonnenbetriebene Grill lässt sich mit einem Grillrost ausstatten und erhitzt auch Pfannen, Töpfe oder Bräter in kurzer Zeit. Auch bei leichter Bewölkung sammeln die gegen heißes Brattfett resistenten Spiegel genug Energie, um Fleisch und Fisch sanft zu garen.

7 Kommentare
Zum Abstimmen bitte anmelden.

Ein ferngesteuerter Papierflieger.

Papierflugzeuge, die zielgenau fliegen und lang in der Luft bleiben - mit dem PowerUp Kit 3.0 lassen sich die einfachen Spielzeuge zu kleinen Flugmaschinen umbauen.

PowerUp 3.0 - Ein ferngesteuertes Papierflugzeug Das PowerUp 3.0 Kit verwandelt selbst gefaltete Papierflieger in per Smartphone ferngesteuerte Flugzeuge. Eine kostenlose App fürs Handy ermöglicht mit einer Bluetooth Verbindung über 10 Minuten kontrolliertes Fliegen.

Die Energie dafür bezieht der Flugzeugmotor über ein Micro-USB Batteriepaket. Für ein optimales Flugverhalten liegen dem PowerUp 3.0 Kit außerdem spezielle Papiervorlagen bei.

12 Kommentare
Zum Abstimmen bitte anmelden.

Hotdogs in Brezelteig.

Für Brezel- und Würstchen-Liebhaber gibt es etwas Neues: Hotdogs im Laugenteig.

Hot Dogs im Laugenteig.

Sie sehen aus wie Laugenstangen mit einer Wurst in der Mitte und sind wahlweise mit Käse überbacken: Pretzel Dogs, so der Name in den USA und in England, wo sich der Trend bereits in Bäckereien verbreitet. Dort gibt es auch Mini- und Riesen-Hotdogs in Laugenteig und verschiedene Soßen dazu.

Bei uns sind Pretzel Dogs aktuell im Tiefkühlfach zum Selbst-Aufbacken erhältlich, vielleicht schafft der Trend ja auch bald noch den Sprung in unsere Bäckereien.

23 Kommentare
Zum Abstimmen bitte anmelden.

Neues Leben für alte Textilien.

Kleidung, Schuhe und Accessoires, die wir nicht mehr brauchen, finden jetzt einen einfachen Weg zur Wiederverwertung. Sogenannte I:Counter in Mode- und Schuhgeschäften nehmen sie an.

Alte-Textilien für die Wiederverwendungs-Tonne. Alte Bekleidung kommt in die I:Counter (rechts). (Bilder: ico-spirit.com)

I:Counter sind graue Automaten, in die wir unsere alten Textilien geben. Als Gegenleistung drucken sie kurz darauf einen Gutschein aus, den wir bei unserem nächsten Einkauf einlösen können.

Dahinter steckt das Unternehmen I:CO (für: „I collect“, Englisch „ich sammle“). Ziel von I:CO ist es, aus den alten Waren gleichwertige oder sogar höherwertige Produkte herzustellen, wie z.B. neue Kleidung, Kuscheltiere oder Teppiche. Dadurch werden Ressourcen geschont und die Umwelt geschützt.

Auf der Homepage des Unternehmens gibt es eine Suchfunktion, über die jeder den nächsten I:Counter in seiner Umgebung ausfindig machen kann.

23 Kommentare
Zum Abstimmen bitte anmelden.