toptrnd: Cooles neues Zeug - von Euch vorgeschlagen. Zum Entdecken, Abstimmen und Diskutieren.

Schlagzeug-Becken reinigen und bedrucken.

Mit einem neuen Service können Schlagzeuger die metallenen Becken ihres Instruments zunächst professionell reinigen und dann individuell gestalten lassen - bequem per Post.

toptrnd - Schlagzeug-Becken reinigen und bedrucken lassen
Ein Schlagzeug besteht neben Trommeln auch aus Becken. Die sind aus Metall und haben meist das Hersteller-Logo aufgedruckt. Da sie mit der Zeit schmutzig werden und daher den Klang verändern, müssen sie regelmäßig mit viel Aufwand gereinigt werden. Die Firma Pro Cymbals bietet Schlagzeugern nun zweifachen Service per Post:

  • Sie können ihre Becken einschicken, um sie professionell reinigen zu lassen. Dann klingen die Becken wieder wie neu und sehen auch noch glänzend aus.
  • Nach der Reinigung können die Becken individuell bedruckt werden – zum Beispiel mit dem Logo der eigenen Band oder einem Wunsch-Text. Dann sind die Becken ein Hingucker fürs eigene Schlagzeug oder ein Geschenk für einen befreundeten Musiker.
7 Kommentare
Zum Abstimmen bitte anmelden.

Smartphone-Halterung für Sprachbefehle.

Durch die Kombination aus Halterung und App des Logitech ZeroTouch können Autofahrer auch ohne integrierte Freisprecheinrichtung ihr Smartphone während der Fahrt verkehrssicher bedienen.

ZeroTouch bedeutet auf Englisch „Keine Berührung“ – und genau so funktioniert die Smartphone-Halterung im Auto: Bei Bedarf kann die dazugehörige App per Handbewegung aktiviert werden. Sie reagiert dann auf Sprachbefehle.

So kann der Fahrer eine Nachricht per Diktat schreiben oder beantworten, Musik auswählen, telefonieren, navigieren und seinen Standort mitteilen. Der ZeroTouch Halter wird dazu an die Lüftung geklemmt. Per Magnettechnik startet sich automatisch die App auf dem Android Smartphone, wenn dieses an die Halterung gehängt wird.

22 Kommentare
Zum Abstimmen bitte anmelden.

Ein leichtes, elektrisches Skateboard.

Entspannt durch die Gegend düsen und per Fernbedienung die Geschwindigkeit steuern: das E-GO macht's möglich. Von oben sieht es aus wie ein herkömmliches Skateboard, darunter steckt aber mehr.

Elektrisch skaten mit dem E-GO. Motor, Akku und Steuerelement sind unter dem E-GO verbaut. So kann man entweder 12km/h oder 20km/h damit fahren und natürlich jederzeit abbremsen. Das alles lässt sich über eine kleine, leichte Fernbedienung steuern. Sie informiert auch per Vibration darüber, wenn der Akku nur noch 25 % geladen ist. Über USB lässt er sich einfach wieder aufladen, beim Abbremsen lädt sich der Akku selbständig nach.

Das E-GO wiegt nur 6,3 kg und lässt sich daher einfach transportieren. Außerdem verfügt es über komfortable Rollen, mit denen man auch über unebene Flächen oder kleine Steine fahren kann, die ein reguläres Skateboard stoppen würden. Zudem kann für das iPhone eine passende App heruntergeladen werden, mit der Geschwindigkeit, Distanz und verbleibende Akku-Laufzeit angezeigt werden.

52 Kommentare
Zum Abstimmen bitte anmelden.

Leuchtende Kopfhörer.

Wer Musik nicht nur hören, sondern auch sehen will, dem könnte "Glow" gefallen - die ersten Kopfhörer mit Laser-Technologie. Sie leuchten im Takt der Musik, in einem voreingestellten Rhythmus oder durchgehend.

Leuchtende Kopfhörer

Die unterschiedlichen Leuchtmodi und das Regulieren der Leuchtstärke funktionieren mithilfe der Glow App (erhältlich für iOS und Android). Ohne App kann das durchgehende Leuchten aber auch ein- oder ausgestellt werden. Über ein Bedienfeld an den Kabeln lässt sich das Smartphone ganz einfach steuern: auf Nachrichten antworten, Bilder aufnehmen oder Sprachbefehle nutzen.

Um zu leuchten, wird Glow über Micro-USB aufgeladen – eine volle Ladung hält je nach eingestelltem Leucht-Modus für zwei bis acht Stunden. Ist der Akku leer, kann weiterhin ganz normal Musik gehört werden. Aktuell sind die Kopfhörer in rot, blau und grün erhältlich.

62 Kommentare
Zum Abstimmen bitte anmelden.